Aktuelles

Investieren ist das neue Sparen

Wer effektiv fürs Alter vorsorgen will, braucht Finanzwissen. Daran mangelt es vielen jungen Erwachsenen. Aktuell attestieren sich zwar 62 Prozent einen sehr guten oder gut Wissenstand in finanziellen Dingen. Beim Thema Altersvorsorge schrumpft dieser Wert jedoch auf 31 Prozent.

Überteuerter Kapitalmarkt-Zugang für KMU

Der Zugang zum Kapitalmarkt gestaltet sich für KMU künftig deutlich teurer und damit als erheblich schwieriger. Denn Aufgrund der neuen Verordnung FinDaGebV haben sich die Gebühren für Wertpapierprospekte zum Teil fast verzwölffacht.

Weitere Nachrichten

Betriebliche Vorsorge: Eine für alles

Die Plattformlösung Swiss Life Maximo unterstützt Arbeitgebende dabei, die Komplexität in der bAV zu reduzieren. Ein ausschlaggebender Vorteil ist dabei, dass sehr unterschiedliche Kundenforderungen flexibel und umfassend abgebildet werden können.

BVK plädiert für regulatorische Stabilität

Der BVK nahm Stellung zur Konsultation der EIOPA zum Schutz von Kleinanlegern im Kapitalmarkt: Der Verband begrüßt die Ziele der Capital Market Union, hält jedoch das vorhandene rechtliche Rahmenwerk für ausreichend.

Grüne Risiken oder Green-Bashing?

Das Narrativ: Wohlmeinende Bürger werden mit dubiosen Versprechungen in vermeintlich nachhaltige Anlagen gelockt und verlieren am Ende alles. Doch auch bei grünen Investments gilt es, sich nicht durch hohe Renditezusagen von den Risiken ablenken zu lassen.

Anleger-Debatte über Value und Growth

Unter den Anlegern die Debatte über Wert versus Wachstum. Doch entscheidender ist, sich auf Qualität zu konzentrieren. Und so werden mit dem Eintritt in einen Konjunkturzyklus „langweilige Unternehmen“ wahrscheinlich ein Comeback bei Anlegern feiern.

Deka stellt Riester-Neugeschäft ein

Zum 1. Juni 2022 stellt die Deka ihr Riester-Neugeschäft vollständig ein. Betroffen sind der Deka-ZukunftsPlan in den Varianten Classic und Select. Grund für den Ausstieg ist die bestehende Beitragsgarantie, die es für Sparer im aktuellen Niedrigzinsumfeld immer schwerer macht, auf eingezahlte Beträge eine Rendite zu erzielen.

Kundenzufriedenheit ist heute Chefsache

Kundenakquise ist ungleich aufwändiger ist als Kundenpflege. Daher sollten Berater der Kundenzufriedenheit hohe Priorität einräumen. Mit provisionscheck.de lassen sich alle Vorgänge der Kundenbetreuung einfach bündeln. So bleibt mehr Zeit für Kunden.

Kurzmeldungen

Allianz hält Verzinsung für 2022 hoch

Für das Vorsorgekonzept Perspektive bietet die Allianz eine Gesamtverzinsung von 3,2 Prozent. Die Gesamtverzinsung der klassischen Lebens- und Rentenversicherung liegt bei 2,9 Prozent. Die in der Gesamtverzinsung enthaltene laufende Verzinsung liegt für Perspektive bei 2,4 Prozent, für Klassik bei 2,3 Prozent.

Dr. Helmut Kaiser wird beratender Volkswirt bei Apella

Dr. Helmut Kaiser dürfte den meisten Apella-Maklern bereits durch den Kapitalanlage-Gipfel des Apella-Jahrsauftaktkongresses ein Begriff sein. Ab 1. März wird er für die an Apella angeschlossenen Makler beratend zur Seite stehen.