Aktuelles

Handlungsbedarf beim Zahlungsverkehr

Aufgrund der rasant steigenden Anzahl digitaler Zahlungsmöglichkeiten rücken die Anforderungen an Privatsphäre und Sicherheit in den Mittelpunkt. Doch deren zunehmende Komplexität erschwert es Verbrauchern, fundiert einen Zahlungsdienstleister auszuwählen.

Hier gibt es die letzten Gratiskonten

Nur noch 14 bedingungslos kostenfreie Girokonten konnte Stiftung Warentest bei insgesamt 152 Geldinstituten ausmachen. Zehn davon gibt es bei bundesweit tätigen Banken. Bis zu 60 Euro Jahresgebühr kennzeichnen ein günstiges Girokonto.

Weitere Nachrichten

Wird das Bargeld bald abgelöst?

Wird das Bargeld bald abgelöst?

Immerhin jeder Dritte in Deutschland kann sich vorstellen, irgendwann ausschließlich elektronische Bezahlverfahren zu verwenden und dafür auf Scheine und Münzen als Zahlungsmittel komplett zu verzichten, zeigt eine Umfrage.

Kurzmeldungen