Aktuelles

Fine Gold

Warum das Edelmetall Gold weltweit derzeit so begehrt ist

Der Goldpreis am Allzeithoch, die globale Nachfrage auf Rekordniveau: Das Edelmetall ist nach wie vor gefragt. Einzig in Deutschland ist die Nachfrage etwas zurückgegangen. Doch es gibt gute Gründe, einen Teil des Geldes weiter in Gold zu parken, analysiert Edelmetall-Experte Ronny Wagner.

Weitere Nachrichten

Diagram concept with arrow in gold toning

Gold legt im ersten Halbjahr weiter zu

Die Rekordnachfrage der Zentralbanken hat den Goldmarkt im letzten Jahr dominiert, und trotz einer Verlangsamung im zweiten Quartal unterstreicht dieser Trend die Bedeutung von Gold als sicherer Hafen inmitten der anhaltenden Multikrise.

Deutsche unterschätzen das Renditewunder Gold

Gold wird oft als lediglich beständiges, wertstabiles Asset wahrgenommen, denn besonders der defensive Charakter des Edelmetalls ist in den Köpfen der Bürger verankert. Doch eignet sich diese Assetklasse auch für ein Investment jenseits der Vermögensabsicherung.

DISQ: Online-Goldhändler mit deutlichen Preisunterschieden

Gerade für weniger risikobereite Menschen bietet Gold einen vergleichsweise sicheren Hafen. Wer in Münzen oder Barren investieren möchte, dem stehen im Internet zahlreiche seriöse Anbieter zur Auswahl. Doch diese Wahl sollte gut bedacht sein, denn die Preisunterschiede sind erstaunlich hoch.

Meilenstein: Zentralbanken kaufen so viel Gold wie nie

Zentralbanken haben 2022 so viel Gold eingekauft, wie noch nie: Die Netto-Zukäufe der Notenbanken liegen bei etwa 1.140 Tonnen Gold. Vor allem aufstrebende Mächte des Ostens investieren massiv in das begehrte Edelmetall – zeigt sich eine Machtverschiebung auch bei den Goldvorräten?

Neue SERIX-Daten: Privatanleger wenden sich von Gold ab

Unmittelbar nach dem Einmarsch Russlands in der Ukraine im Februar flüchteten Privatanleger in Gold und so stiegen die Stimmungszahlen für Gold über mehrere Monate hinweg. Seit dem Stimmungsrekordhoch im Mai sinkt jedoch der Wert wieder kontinuierlich.

Anlage-Barometer: Gold ist beliebteste Anlageklasse

Gerade einmal 9 Prozent der Deutschen sehen Aktien als inflationssicher an, bei ETFs liegt der Wert mit 10 Prozent kaum höher. Gold hingegen erlebt aktuell einen Vertrauensaufschwung: Immerhin 42 Prozent halten das Edelmetall für die inflationssicherste Anlageform.

Mit Aktien gegen die Inflation, nur es fehlen die Mittel

Die Inflation macht sich im Geldbeutel bemerkbar und hat sich in den Köpfen vieler festgesetzt. Gleichzeitig ist die Betroffenheit zu den Auswirkungen der Inflation auf das Geldvermögen gering: Nur 13,3 Prozent der Deutschen steuern gesamtheitlich und aktiv dagegen.

Gold zu Geld machen: so geht´s

In wirtschaftlich und politisch unsicheren Zeiten gilt Gold als beständige Anlagemöglichkeit. Doch wie kann Gold zu Geld gemacht werden und welche Möglichkeiten gibt es dafür?