AXA optimiert bKV-Portal eVorsorge und integriert neue App

Mit einer bKV bieten moderne Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden einen echten Mehrwert und sorgen gleichzeitig für deren Gesunderhaltung. Dabei zählt letztlich nicht nur das Paket der enthaltenen Versicherungsleistungen, auch der Service rund um die Verwaltung und Rechnungsabwicklung des Versicherungsvertrages muss für alle Beteiligten stimmen. 

Für einen guten Überblick der bKV-Verträge bietet AXA  seit Jahren ein bKV-Firmenportal:  eine internetgestützte Verwaltungsplattform in Kooperation mit eVorsorge.  Das etablierte Portal wurde nun nicht nur im Design überarbeitet, sondern bietet Arbeitgebern ergänzend zu einer vereinfachten Bedienbarkeit neue Funktionen zur Verwaltung der bKV-Verträge.

Ab sofort können auch Mitarbeitende ein eigenes Portal nutzen. Jetzt kann auf Originalbelege oder gesonderte Leistungsformulare verzichtet werden, was eine weitere Vereinfachung innerhalb der Leistungsabrechnung darstellt.

Kundenfreundlich durch neue, kostenfreie Services

In der neuen Portalversion für Arbeitgeber ist eine übersichtliche Darstellung der gesamten Gruppenverträge enthalten und Bestandsänderungen können einfach und unkompliziert vorgenommen werden. Darüber hinaus stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Aktuelle Vertragsdaten und -änderungen jederzeit verfügbar
  • Schnelle Gesamtübersicht über alle Verträge
  • Dunkelverarbeitung vieler Geschäftsvorfälle
  • Namens- und Adressänderungen können online an AXA übermittelt werden
  • Wichtige Informationen und Unterlagen zum Vertrag können direkt abgerufen werden

Mitarbeitende haben mit einem separaten Portal ab sofort auch die Möglichkeit eigenständig  Versicherungsbestätigungen herunterzuladen, Namens- und Adressänderungen formlos ohne Unterschrift zu beantragen, Vorsorge-Coupons abzurufen und natürlich ihre Rechnungen online einzureichen. Hierfür kann auch die bKV-Leistungs-App genutzt werden.

Fortsetzung der Digitalisierung in Mitarbeiterabsicherung

Nachdem AXA als erster Anbieter im deutschen Versicherungsmarkt die Bereiche der betrieblichen Krankenversicherung und der betrieblichen Altersversorgung im neuen Geschäftsfeld Corporate Employee Benefits (CEB) gebündelt hat, treibt der Versicherer jetzt konsequent die Digitalisierung in diesem Bereich voran.

2020 wurden in der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) entlang der gesamten Customer Journey digitale Möglichkeiten integriert. Die Strecke vom Angebot, über den Antrag bis zur Verwaltung ist vollständig digital – und zwar für Arbeitgeber und Mitarbeitende. Mit dem Ausbau des bKV-Portals und dem Launch einer App wird dieser eingeschlagene Weg fortgeführt.

 

Bild: © ASDF – stock.adobe.com

Themen: