RheinLand Holding wird mit Innovationspreis „Top 100“ ausgezeichnet

Die RheinLand Holding AG wurde mit dem Innovationspreis „Top 100“ ausgezeichnet. Damit wird die Innovationskraft gewürdigt, mit der sich die RheinLand Versicherungsgruppe im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie zukunftsfähig aufstellt.

Zur Markenfamilie der RheinLand-Gruppe gehören Credit Life (Banken- und Kooperationsvertrieb), rhion.digital (Maklervertrieb) sowie RheinLand Versicherungen (eigener Außendienst).

Der auf mittelständische Unternehmen in drei Größenklassen zugeschnittene Innovationswettbewerb „Top 100“ wurde jetzt zum 28. Mal ausgerichtet. Mentor ist der Wissenschaftsjournalist und Autor Ranga Yogeshwar.

Die Organisatoren arbeiten eng mit dem renommierten Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke zusammen, der das Institut für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien leitet.

Dem Wettbewerb zugrunde gelegt wurden rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien:

  • Innovationsförderndes Top-Management
  • Innovationsklima
  • Innovative Prozesse
  • Organisation
  • Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg

Ziel ist es, nachvollziehbar darzulegen, ob Innovationen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind.

Christoph Buchbender, Mitglied im Vorstand der RheinLand Holding AG, erklärt dazu:

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Versicherung neu zu denken und erlebbar zu machen. Wir sind neugierig und offen, bewerten und nutzen die Chancen der digitalen Transformation. Sie bietet uns und unseren Kunden viele Vorteile.“

Der Preis „Top 100“ ist die zweite große Auszeichnung, die die RheinLand Versicherungsgruppe in kurzer Folge entgegennehmen kann. Erst im November 2020 belegte die RheinLand im
Wettbewerb um den „Digital Champions Award“ einen zweiten Platz. Der Award wird gemeinsam von der Telekom und dem Magazin „WirtschaftsWoche“ ausgelobt. Die Schirmherrschaft hat
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

 

Bild: © Kenishirotie – stock.adobe.com

 

Themen: