HALLESCHE: Beitragsrückerstattung in Höhe von 73 Millionen Euro

Fast jedem zweiten Vollversicherten erstattet die HALLESCHE Krankenversicherung einen Teil der Beiträge zurück.

Damit erhalten 100.000 Kunden, die 2019 keine Rechnungen eingereicht haben, insgesamt rund 73 Millionen Euro auf ihre Konten überwiesen.

Wiltrud Pekarek, Mitglied des Vorstands, dazu:

„Versicherte, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind und starke Einnahmeausfälle hatten, haben von der Beitragsrückerstattung schon vorab profitiert. Uns ist es wichtig, dass uns unsere Kunden als proaktiven Partner an ihrer Seite erleben.“

Die HALLESCHE unterstützt ihre Versicherten zudem mit Gesundheitsservices, wie Präventionsprogramme, Gesundheitsinformationen oder Beratungsangebote. Auch wer eine Beitragsrückerstattung erhält, profitiert von dem Angebot.

Wiltrud Pekarek sagt:

„Wir bieten mit unserer Kunden-App hallesche4u, vielfältigen Gesundheits-Apps oder z.B. der Videosprechstunde viele digitale Gesundheitsangebote, die in Zeiten von Corona so wichtig geworden sind. Hierfür gibt es eine steigende Akzeptanz. Deshalb rückt neben der persönlichen Begleitung der Fokus zunehmend mehr auf die digitale Unterstützung unserer Kunden und Vermittler.“

 

Bild: © Kramografie – stock.adobe.com

Themen: