Oberösterreichische legt Hausratversicherung neu auf

Die Oberösterreichische Versicherung hat ihrer Hausratversicherung nach fünf Jahren  ein Update gegönnt. Diese gibt es künftig in zwei Varianten und mit zahlreichen Leistungsverbesserungen.

Im Vergleich zum Vorprodukt sind bereits in der Variante „DaHeim Plus“ zahlreiche Leistungsverbesserungen enthalten. Diese bieten preisbewussten Kunde eine Absicherung mit Leistungen, die bisher nur in der Premium-Variante verfügbar waren.

Dr. Peter Schmidt, Niederlassungsleiter der Oberösterreichischen in Deutschland, sagt:

Dr. Peter Schmidt, Niederlassungsleiter der Oberösterreichischen Versicherung in Deutschland

„Mit diesem Update haben wir zahlreiche Wünsche unserer Maklerpartner umgesetzt und die kalkulatorischen Möglichkeiten für mehr Attraktivität im Preis ausgenutzt. Der Einschluss von Schäden auch bei grober Fahrlässigkeit und die zusätzlichen Leistungsverbesserungen werden sicher gut angenommen.“

Weitere Leistungsverbesserungen

Beispielsweise wurden die Leistungen im Bereich von Rauch-, Ruß-, Seng- und Schmorschäden verbessert. Auch bei Überspannungsschäden sind höhere Leistungen vorgesehen. Dazu kommt eine Deckung für die Kosten zur Datenrettung nach einer räuberischen Erpressung.

Ebenso sind bereits in der Variante DaHeim Plus Schäden durch grobe Fahrlässigkeit bis zu einer Schadenhöhe von 20.000 Euro mitversichert.

Absicherung des Fahrrads optional

Dazu kommt eine optionale Absicherung gegen Fahrraddiebstahl bis 5.000 Euro, die auch E-Bikes und Pedelecs ohne Nachtzeitklausel umfasst.

Der Jahresbeitrag ist abhängig von Region/Zone. Im PLZ-Bereich 3 liegt dieser bei etwas mehr als 35 Euro jährlich. Wird ein Fahrrad mit einer Deckungssumme von 1.000 Euro eingeschlossen erhöht sich die jährliche Prämie auf rund 43 Euro.

Einfachere Berechnung der Glasbruchversicherung

Im Bereich der Glasbruchversicherung wird sowohl bei Wohngebäuden als auch bei Gewerbebetrieben und Bürogebäuden künftig eine einfachere Berechnung angewendet. Zusätzlich können auch hier Einzelscheiben – wahlweise bis 10 beziehungsweise 20m² – versichert werden

Dr. Peter Schmidt führt dazu aus:

„Mit dem vereinfachten Abschluss [sic] von separaten Glasversicherungen entsprechen wir einem Trend am Markt. Vermehrt werden selbständige Versicherungen für spezielle Glasrisiken, besonders im privaten Bereich, aber auch in Geschäftsbetrieben nachgefragt. Wir stärken so unsere Marktposition als Nischenversicherer für Photovoltaik, DauerCamper und vor allem Glas.“

 

Bilder: (1) © Artem – stock.adobe.com (2) © Oberösterreichische Versicherung AG

Themen: