DAX-30-Unternehmen: Höchststände bei Pensionsverpflichtungen

Der Wert der Pensionsverpflichtungen der DAX-30-Unternehmen ist im Jahr 2019 von 365,3 Milliarden Euro auf etwa 409 Milliarden Euro gestiegen.

So eine Hochrechnung und Schätzung des Beratungsunternehmens Mercer auf Basis der bereits veröffentlichten Geschäftsberichte der DAX-30-Unternehmen sowie aktueller Kapitalmarktinformationen.

Im gleichen Zeitraum stieg das Pensionsvermögen im IFRS-Abschluss von 245,6 Milliarden Euro auf etwa 274 Milliarden Euro.

Der Deckungsgrad der Pensionsverpflichtungen liegt wie im Vorjahr bei etwa 67 Prozent.

Die Auswirkungen des Coronavirus führen jedoch zu erheblichen Belastungen im gerade begonnenen Geschäftsjahr 2020. Die Verpflichtungen erreichen neue Rekordhöhen, während das Vermögen an Wert verloren hat.

 

Bild: © olly – fotolia.com

Themen: