Zusammenschluss von blau direkt und WIFO

Die Maklerpools blau direkt und WIFO schließen sich in einer umfassenden organisatorischen Fusion zusammen.

Dabei umfasst die neue Zusammenarbeit sämtliche operativen Abteilungen beider Häuser. Rechtlich bleiben beide Unternehmen allerdings eigenständig und auch eine Veränderung der Eigentümerstrukturen ist nicht Bestandteil des Zusammenschlusses.

So würden in gegenseitigen Funktionsausgliederungen die gegenseitigen Stärken genutzt, Schwächen durch die Leistungsfähigkeit des Partners kompensiert und gleichzeitig Kräfte in Einkauf und IT-Innovation gebündelt und damit nachhaltig gestärkt.

Lars Drückhammer, CEO von blau direkt, dazu:

„Ich sehe unseren Zusammenschluss eher als eine moderne Variante nach dem Vorbild der EU. In der EU behält jedes Land seine eigene Regierung, seine territoriale Integrität und Eigenständigkeit. Doch alle unterwerfen sich gemeinsamen Regeln, verständigen sich auf Arbeitsteilung und unterstützen sich gegenseitig. Aus einem Flickenteppich unterschiedlicher Interessen erwächst eine Macht, die gerade durch ihre Mischung aus Gemeinsamkeit und Individualität ihre Stärke gegenüber anderen gewinnt.“

Wachsende Gemeinschaft

Der Gedanke eines Poolverbundes nach Vorbild der EU werde bei blau direkt schon länger gelebt. So schlossen sich in der Vergangenheit bereits ARISECUR, insuro und Finanz-Zirkel der Gemeinschaft an. Andere Pools nutzen eher einen assoziierten Status, ähnlich Norwegen, oder unterhalten lediglich Handelsvereinbarungen nach dem Vorbild Kanadas zur EU – wie etwa die Gesellschaft für Ruhestandsplanung oder Allfinanztest. Mit WIFO stößt nun der bislang größte Pool zu der wachsenden Gemeinschaft der zusammengeschlossenen Pools.

Lars Drückhammer sagt:

„Wir sind sehr glücklich, dass sich WIFO entschieden hat mit uns gemeinsam in die Zukunft zu gehen. WIFO hat extrem leistungsfähige Deckungskonzepte im Gewerbe-Bereich. Unsere Maklerpartner haben damit praktisch per sofort Zugriff auf völlig neue Kundengruppen.“

Federführend werde WIFO auch die Abwicklung der biometrischen Lebensversicherungsrisiken für die gesamte Gruppe übernehmen und es blau direkt und seinen anderen Poolpartner damit ermöglichen, die Unterstützung seiner Partner deutlich zu verbessern. Ein weiterer Bereich, der unter der Führung von WIFO verfolgt werde, sei der Ausbau der Unterstützung für BAV-Vertriebe.

 

© BillionPhotos – AdobeStock

Themen: