ConceptIF: Hausrat- und Haftpflichtversicherung für Studierende

Pünktlich zum Semesterbeginn hat die ConceptIF Pro GmbH für Studierende eine Hausrat- und eine private Haftpflichtversicherung aufgelegt. Diese kann bereits für drei beziehungsweise vier Euro im Monat abgeschlossen werden. Zudem bringt ConceptIF im Bereich der Wohngebäudeversicherungen eine neue Tarifgeneration auf den Markt.

Schon mit knapp vier Euro im Monat können Studierende ihren Hausrat mit dem CIF:PRO classic plus Tarif absichern. Es wird eine feste Versicherungssumme von 15.000 Euro angeboten, sodass es während der Laufzeit nicht zu Beitragserhöhungen kommen kann.

Die Versicherung kann auch nur für ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft (WG) abgeschlossen werden. Dabei ist auch das Eigentum des Versicherten eingeschlossen, das sich in den Gemeinschaftsräumen der WG befindet. Der Versicherungsschutz endet mit dem Abschluss des Erststudiums oder eines sich unmittelbar anschließenden Zweitstudiums zur nächsten Hauptfälligkeit und wird dann in die bestehenden Angebote überführt.

Private Haftpflichtversicherung für Studierende

ConceptIF hat bei der privaten Haftpflichtversicherung – angepasst an die Zielgruppe – auf die Familiendeckung für Ehepartner und Kinder verzichtet. Die Deckungssumme beträgt 12,5 Millionen Euro. Rund drei Euro kostet die private Haftpflichtversicherung im Monat. Die Versicherungsdauer endet auch hier mit der Beendigung des Erststudiums oder eines sich unmittelbar anschließenden Zweitstudiums zur nächsten Hauptfälligkeit und wird dann in bestehende Angebote überführt.

Vier Tarifvarianten bei Wohngebäudeversicherungen

Die neuen Wohngebäudetarife gibt es in vier Tarifvarianten:

  • CIF:PRO classic plus
  • CIF:PRO comfort plus
  • CIF:PRO complete plus
  • CIF:PRO best advice plus

Der Best-Advice-Tarif bietet den Vorteil, dass bei abgeschlossenen Verträgen eine Best-Leistungsgarantie greift, sollten neue Versicherungskonzepte entwickelt werden, die einen weitergehenden, umfassenderen Schutz vorsehen.

Daneben gibt es auch eine Summen- und Bedingungsdifferenzdeckung. Bei der Differenzdeckung von bis zu 12 Monaten gewährt ConceptIF bei noch laufenden Verträgen kostenfrei schon heute den Versicherungsschutz im beantragten Umfang. Das, was der bisherige Versicherer nicht leistet, wird von ConceptIF gedeckt.

 

Bild: © Halfpoint – stock.adobe.com

Themen: