Kooperation von LM+ und FPZ

Das Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ) kooperiert ab sofort mit der LM+ Leistungsmanagement GmbH.

Gleichberechtigte Partner der Gesellschaft sind die Barmenia, die Gothaer, die HALLESCHE und die SIGNAL IDUNA.

Die Gesellschaften werden ihren Versicherten einen Zugang zur ambulanten FPZ-Therapie ermöglichen und die Kosten für die Behandlung im tariflichen Umfang tragen.

LM+ Geschäftsführer zu der Entscheidung der PKVen:

„LM+ und die an LM+ beteiligten privaten Krankenversicherer verfolgen mit der Kooperation das Ziel, die Versorgungsqualität für ihre Versicherten zu verbessern. So gelingt es FPZ vorliegenden Studien zufolge, dass 61 Prozent derjenigen, die die FPZ-Therapie nutzen, eine deutliche Reduzierung ihrer Schmerzen sowie eine signifikante Verbesserung der Lebensqualität wahrnehmen. […].“

 

Bild: © Andrey Popov / fotolia.com