Württembergische: bAV-Angebot für Niedrigverdiener

Die Württembergische Lebensversicherung AG bietet Arbeitgebern mit der „KombiRente“ ein betriebliches Altersvorsorgemodell an, das auch für Niedrigverdiener geeignet ist.

Das neue Produkt kombiniert in einer klassischen Direktversicherung die bisherige Förderung nach § 3 Nr. 63 mit der neuen nach § 100 Einkommensteuergesetz (EStG) und ermöglicht die gleichzeitige Nutzung wie auch den Wechsel zwischen beiden Förderformen. Die genutzte Förderform kann somit flexibel an die Erwerbsbiographie angepasst werden.

Norbert Heinen, Vorstand Württembergische Lebensversicherung, dazu:

„Nicht einmal jeder zweite privatwirtschaftlich Beschäftigte in Deutschland hat bisher eine betriebliche Altersvorsorge. Zur finanziellen Absicherung des Ruhestands kann sie jedoch einen wichtigen Beitrag leisten. Wir sehen im Bereich der bAV große Wachstumschancen.“

 

Bild: © Tommi / fotolia.com

Themen: