Aktuelles

Sachwert-Investments: Vier Faktoren für den Erfolg

Kapitalanlagen gehören 2022 zum Alltag und große Teile der Bevölkerung besitzen Aktien, Sachwerte oder auch ETF-Sparpläne. Doch nicht die Höhe der Rendite, sondern die Wahrscheinlichkeit für eine Vermögensvermehrung erweist sich in der Regel als entscheidend. Diese hängt vor allem von vier Faktoren ab.

Realzins für Ratenkredite erneut auf Tiefstand

Durch den erneuten Anstieg der Inflation im November stürzt der Realzins für Ratenkredite noch tiefer ins Minus. Wer sich bei der Bank Geld leiht, zahlt dafür aktuell oft weniger Zinsen, als das Geld zur selben Zeit an Wert verliert.

Weitere Nachrichten

Erstmals negativer Realzins für Ratenkredite

Konstant günstige Kreditzinsen trafen im Juli auf eine sprunghaft angestiegene Inflation. Die mittleren Ratenkreditzinsen hielten mit 2,99 Prozent das bisherige niedrige Niveau und die Inflationsrate stieg auf 3,8 Prozent. Der Realzins fiel auf minus 0,8 Prozent.

Wertverlust auf Sparguthaben in Milliardenhöhe

Der comdirect Realzins-Radar stellt zum zweiten Mal in Folge den quartalsweise erhobenen Realzins in Deutschland als positiv fest. Deutsche Sparguthaben weisen im Gesamtjahr 2020 einen Wertverlust von 9,2 Milliarden Euro auf, trotz Mehrwertsteuersenkung und negativer Inflation.

Kurzmeldungen

Condor Lebensversicherung senkt Gesamtverzinsung für 2022 

Für Kunden, die eine Klassik-Rente abgeschlossen haben, liegt die Gesamtverzinsung im kommenden Jahr bei 1,80 Prozent (Vorjahr: 2,00 Prozent) mit einer laufenden Verzinsung inklusive Rechnungszins von 1,55 Prozent (Vorjahr: 1,75 Prozent).

Allianz hält Verzinsung für 2022 hoch

Für das Vorsorgekonzept Perspektive bietet die Allianz eine Gesamtverzinsung von 3,2 Prozent. Die Gesamtverzinsung der klassischen Lebens- und Rentenversicherung liegt bei 2,9 Prozent. Die in der Gesamtverzinsung enthaltene laufende Verzinsung liegt für Perspektive bei 2,4 Prozent, für Klassik bei 2,3 Prozent.