Aktuelles

Future Week: vkb öffnet Türen für Absolventen

Vom 9. bis 13. Mai 2022 findet die erste „Future Week“ der vkb statt. An fünf Thementagen begegnen sich Schul- und Hochschulabgänger sowie Young Professionals hybrid zu spannenden Themen rund um Innovation, Technik, Nachhaltigkeit und Führung.

Krankenversicherung für Hunde erstattet bis 100 Prozent

Operationen für Hunde kosten häufig über 1.000 Euro. Die Bundestierärztekammer empfiehlt deshalb ausdrücklich eine Tierkrankenversicherung. Die Krankenversicherung der BavariaDirekt übernimmt Tierarzt- und Operationskosten bis zu 100 Prozent.

Weitere Nachrichten

Sprung ins Smart Working

Mit dem Projekt Smart Working reagiert die VKB auf die veränderten Lebens-und Arbeitsweisen. Dazu hat das Projektteam zahlreiche Tools und Ideen entwickelt, die der Belegschaft helfen die Veränderungen zu meistern und nachhaltig umzusetzen.

VKB: Schadenaufwand zwischen 150 und 225 Mio. Euro

Die Versicherungskammer rechnet durch das jüngste Starkregenereignis mit 40.000-50.000 Schäden. Als Folge davon steigt das Interesse an einem Elementarschadenschutz. In Bayern sind bislang nur rund 38 Prozent gegen Naturgefahren versichert.

Hypoport: Beteiligung an AMEXPool AG

Versicherungskammer kooperiert mit eVorsorge

Der größte öffentliche Versicherer stellt seinen Geschäftspartnern im Rahmen der neuen Kooperation für den Bereich der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) erstmalig ein externes Beratungssystem für die Angebotsberechnung und Antragserstellung zur Verfügung.

Offener Digitaltag der Versicherungskammer

Einladung zum öffentlichen virtuellen Digitaltag 2021 am 18.06.2021 der Versicherungskammer. Der diesjährige bundesweite Digitaltag ist nach dem Corona-Digitalschub eine gute Gelegenheit, um auf den Fortschritt der digitalen Entwicklung zu blicken.

Hebammen-Haftpflicht bis 2024 gesichert

Hebammen-Haftpflicht bis 2024 gesichert

Ein Versicherungskonsortium hat dem Deutschen Hebammenverband ein Fortführungsangebot unterbreitet, wodurch eine flächendeckende Versorgung von Geburtshilfe weiter möglich sein wird.

Kurzmeldungen