Aktuelles

Immer mehr Arztpraxen mit Sitz in Steueroasen

Zunehmend übernehmen Investoren den Besitz von Arzt-Praxen. Sie wollen primär möglichst viel Profit machen und wenig Steuern zahlen, ungeachtet des Patientenwohls. Allein in Bayern haben 14 von 17 Arzt-Ketten in Private-Equity-Hand ihren Sitz in Steueroasen.

Weitere Nachrichten

Maklernachfolge: Es geht um Millionen

In der Unternehmensnachfolge geht um Marktzugänge, Mitarbeiter, Reputation – und Geld. Inhaber stehen dabei vor einem sehr komplexen kaufmännischen, juristischen und emotionalen Projekt, in dem es viele Dinge zu bedenken gilt, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

So entwickelt sich der deutsche Immobiliensektor

In Cannes trifft sich derzeit die Immobilienbranche auf der prestigeträchtigen MIPIM. Im Fokus stehen dabei auch die Entwicklung des deutschen Immobiliensektors unter dem Aspekt des Ukraine-Krieges und mit Blick auf die ESG-Anforderungen.

Die Ära des billigen Kapitals neigt sich dem Ende

Emittenten von Hochzinsanleihen sind auf billige Finanzierungen angewiesen und verfügen nicht über die nötige Bilanzstärke, um steigende Zinskosten zu decken. Angesichts starker Fundamentaldaten und Ausfallraten nahe Null droht diesen „High Yields“ eine Krise.

Entfesselt den Mittelstand!

Dem Mittelstand bleibt die große Anerkennung verwehrt – vor allem bei der Bewilligung von Krediten. Damit legen Banken und andere Geldinstitute der deutschen Wirtschaft unnötige Fesseln an und schränken so weiteres Wachstum ein.

Gold: ein überschätztes Investment

Eine Analyse zeigt unter anderem, dass die Korrelationskennziffer zwischen der Entwicklung des Goldpreises und der Inflationsrate seit 1975 bei nahe Null liegt. Das heißt, Gold bot in der Vergangenheit keinen Inflationsschutz.

Kurzmeldungen