Staffelübergabe bei CLARK: Kaltmeier folgt auf Oster

Benedikt Kalteier (l.), und Christopher Oster
Benedikt Kalteier (l.), Vorstandsmitglied der CLARK Holding und CEO von CLARK Deutschland, und Christopher Oster, Gründer & CEO, Clark Gruppe © Clark Gruppe

Nach knapp zehn hat der Gründer & CEO Christopher Oster beschlossen, die Führung des operativen Geschäfts von CLARK weiterzugeben. Nachdem er in den vergangenen Jahren ein starkes Management-Team aufgebaut hat, plant er, das Unternehmen künftig als Aufsichtsratsvorsitzender weiter zu begleiten. Benedikt Kalteier, Vorstandsmitglied der CLARK Holding und CEO von CLARK Deutschland, übernimmt die Rolle des CEOs der Clark Gruppe.

Benedikt Kalteier, ehemaliger CEO der CosmosDirekt und Chief Distribution Officer der Generali Deutschland, hatte zum Jahreswechsel die Führung in Deutschland von Mitgründer Dr. Marco Adelt übernommen

Benedikt Kalteier, zuvor CEO der CosmosDirekt und Chief Distribution Officer der Generali Deutschland, war zum Jahreswechsel in den Vorstand der CLARK Holding gewechselt. Kalteier folgte auf den Co-Founder Dr. Marco Adelt. Christopher Oster ist überzeugt: “Benedikt Kalteier vereint die idealen Voraussetzungen, um CLARK nachhaltig weiterzuentwickeln. Seine umfassende Branchenkenntnis, gepaart mit herausragender Technologiekompetenz und einer perfekten Integration in die Unternehmenskultur von CLARK, machen ihn zur idealen Wahl, um CLARK erfolgreich in die Zukunft zu führen. Benedikt Kalteier war bereits in den vergangenen Monaten maßgeblich an der strategischen Ausrichtung von CLARK beteiligt und ist bereits im engen Austausch mit bestehenden und potenziell neuen Investoren.”

In Deutschland folgt auf Benedikt Kalteier der langjährige deutsche Geschäftsführer Christer Schulz-Gärtner als CEO. Die Geschäftsführung in Deutschland komplettiert Dominik Strebel.

CLARK erreichte zuletzt den Meilenstein der Profitabilität

CLARK erzielte im Geschäftsjahr 2023 erstmals ein positives operatives Ergebnis und verzeichnete ein bemerkenswertes Wachstum mit einem deutlichen Umsatzplus von 35 Prozent auf über 135 Millionen Euro. Dies markiert einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte des Insurtechs seit der Gründung im Jahr 2015. CLARK ist in den vergangenen Jahren durch selektive Zukäufe in Europa – darunter die europäische Finanzen Group, UB Partner (CH), Anorak (UK), das Maklergeschäft von Simplesurance (DE) und die That’s Life Group (UK) – stark gewachsen und mit seinem Geschäftsmodell inzwischen in fünf Ländern aktiv. Mit dem neuen Führungsteam ist CLARK bestens aufgestellt seinen Kunden und Kundinnen mit dem Versicherungsexperten für die Hosentasche eine verlässliche, einfache und effiziente Versicherungslösung anzubieten.