Coya launcht Krankenversicherung für Hunde und Katzen

Die neue digitale Tierkrankenversicherung für Hunde oder Katzen von Coya setzt sich aus einem Basisschutz und einem Premium-Schutz zusammen.

Coya übernimmt im Basisschutz 80 Prozent der Kosten für unerwartete und notwendige operative Eingriffe beim versicherten Haustier. Mit dem Premium-Schutz werden zusätzlich die Kosten beispielsweise für Akupunktur, Chiropraktik, Allergiebehandlungen oder für eine Lasertherapie übernommen.

Andrew Shaw, Gründer und CEO von Coya, sagt:

„Während der Pandemie, in der zwischenmenschlicher Kontakt problematisch war und nach wie vor ist, haben sich überdurchschnittlich viele Menschen dazu entschieden, ein Haustier aufzunehmen. Ich bin deshalb sehr stolz darauf, dass wir bei Coya nun eine Tierkrankenversicherung anbieten. Wie bei allen unseren Produkten haben die Kund*innen die volle Kontrolle und die gleiche Flexibilität und Transparenz, die unsere gesamte B2C-Produktportfolio ausmacht.“

Dass man bei Coya schon seit längerer Zeit auf den Hund gekommen ist, zeigt nicht nur die neue Tierkrankenversicherung. Im Berliner Büro des Unternehmens gingen bis zu Beginn der Corona-Pandemie neun Hunde ein und aus. Im September veröffentlichte Coya zudem einen Hundestädte-Index, der die hundefreundlichsten Metropolen weltweit analysierte.

 

Bilder: (1) © Evgenia Terekhova – stock.adobe.com (2) © Coya AG

Themen: