Die Stuttgarter verbessert ihre Grundfähigkeitsversicherung

Die Stuttgarter verbessert ihre Grundfähigkeitsversicherung
© Stasique – stock.adobe.com

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. hat ihre Grundfähigkeitsversicherung optimiert und ihr Angebot auf Kinder ab 5 Jahren ausgeweitet.

Mit dem Ansatz easilife setzt Die Stuttgarter bei ihrer Grundfähigkeitsversicherung auf eine maximale Flexibilität. So kann der Vertrag auch bei einer langen Laufzeit an sich ändernde Lebensumstände angepasst werden.

Mit easiswitch gibt es zudem die Möglichkeit, ohne erneute Gesundheitsprüfung in die Berufsunfähigkeitsversicherung zu wechseln.

Darüber hinaus wurde der GrundSchutz+ grundlegend optimiert: Insbesondere sind 16 von 23 Leistungsauslösern verbessert worden. Dabei bleibt das Pricing nahezu unverändert.

Neu: GrundSchutz+ für Kids

Mit dem GrundSchutz+ für Kids ermöglicht Die Stuttgarter einen frühen Beginn der Einkommensabsicherung. Bei den Gesamtkosten liegen die früher geschlossenen Verträge nahezu gleichauf mit Verträgen, die später starten.

Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Biometrie der Stuttgarter, dazu:

„In jungen Jahren ist der Gesundheitszustand meist noch sehr gut, und durch den frühen Einstieg ist die Prämie günstiger. Diese Konditionen können für das gesamte Berufsleben gesichert werden.“

Rechenbeispiel:

GrundSchutz+ inkl. Paket „fit“: 1.000 Euro Monatsrente, Endalter 67, Berufsgruppe 1 (von 2)

Alter61628
Netto-Monatsbeitrag30,80 Euro34,27 Euro39,90 Euro
Versicherungsdauer61 Jahre51 Jahre41 Jahre
Summe der Nettobeiträge22.545,60 Euro20.973,24 Euro19.630,80 Euro

 

Für eine optimale Absicherung wurden beim GrundSchutz+ für Kids mehrere Leistungsauslöser speziell an die Bedürfnisse von Kindern angepasst. Auch gibt es eine Option zur Beitragsbefreiung im Todesfall des Versorgers: Hierdurch bleibt der Versicherungsschutz des Kindes weiter bestehen, auch wenn der Versorger frühzeitig verstirbt. Die Stuttgarter übernimmt in diesem Fall die Beitragszahlungen, bis das Kind selbst erwachsen und in der Lage ist, den Vertrag fortzuführen.

Flexibilität durch easilife und easiswitch

Mit easilife setzt Die Stuttgarter auf eine maximale Flexibilität ihrer Biometrieprodukte. Die Verträge können damit an sich ändernde Lebensumstände angepasst werden. Dies ist insbesondere bei einem frühen Einstieg in die Einkommensabsicherung wichtig. Beispielsweise ermöglicht easilife eine Erhöhung des Versicherungsschutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung, eine Überbrückung von Zahlungsschwierigkeiten und eine Anpassung bei Erhöhung des gesetzlichen Rentenalters.

Mit easiswitch kann zudem ohne erneute Gesundheitsprüfung vom GrundSchutz+ in eine Berufsunfähigkeitsversicherung gewechselt werden. Beispielsweise beim erstmaligen Berufsstart oder nach dem Abschluss eines Zweitstudiums. Der Wechsel ist auch schon beim Erreichen der gymnasialen Oberstufe möglich.

Optimierung der Leistungsauslöser

16 von 23 Leistungsauslösern wurden nachformuliert und verbessert. Beispielweise wurde das Mobil-Paket um die Nicht-Erteilung des Führerscheins erweitert. Die Beiträge bleiben nahezu unverändert.

Weiterhin Bestand hat das Baukastenprinzip der Stuttgarter Lösung. Dabei ist immer der Verlust von 15 grundlegenden Fähigkeiten finanziell abgesichert, zum Beispiel das Sehen, Hören und Sprechen, der Gebrauch einer Hand, das Sitzen, Gehen oder Treppensteigen, aber auch Pflegebedürftigkeit und mittelschwere Demenz.

Dazu lässt sich der Leistungsumfang durch drei optionale Zusatzpakete erweitern. Damit können vier weitere Grundfähigkeiten, beispielsweise das Autofahren oder das Heben und Tragen sowie zusätzlich drei psychische Beeinträchtigungen abgesichert werden.

Eine optionale Zusatzversicherung für Erwachsene sichert darüber hinaus zehn schwere Krankheiten ab. Das sind zum Beispiel Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Multiple Sklerose. Betroffene erhalten eine Einmalzahlung.