Gothaer: Oliver Schoeller wird neuer Vorstandsvorsitzender

Zum 31. Juli wird Dr. Christopher Lohmann seine Vorstandsmandate bei der Gothaer niederlegen.

Sein Nachfolger als Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine Versicherung AG wird Oliver Schoeller, der ab 1. Juli 2020 auch Vorstandsvorsitzender der Gothaer Versicherungsbank VVaG und der Gothaer Finanzholding AG sein wird. Damit liegt die Verantwortung für den Konzern und den größten Risikoträger der Gothaer künftig in einer Hand.

Dr. Werner Görg, Aufsichtsratsvorsitzender der Gothaer, dazu:

„Christopher Lohmann ist nicht nur im Unternehmen, sondern auch in der gesamten Branche als anerkannter Experte geschätzt und hat maßgeblich zum Unternehmenserfolg der Gothaer beigetragen. Auch der Aufsichtsrat bedauert sein Ausscheiden und wünscht ihm für seinen zukünftigen Weg viel Erfolg. Zugleich freue ich mich, dass Oliver Schoeller auch den Vorstandsvorsitz bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG übernimmt. Er hat in den letzten Jahren bei der erfolgreichen Neuausrichtung der Gothaer Krankenversicherung AG seinen strategischen Weitblick eindrucksvoll unter Beweis gestellt.“

Oliver Schoeller  begann seine Karriere bei der US-Beratungsgesellschaft Mitchell Madison Group mit Schwerpunkt im Banken- und Versicherungssektor. Dem folgten zwischen 2001 und 2008 Stationen als Mitglied des Board of Directors bei der Unternehmensberatung Baldwin Bell Green.

2008 wechselte Oliver Schoeller zur Gothaer und wurde im März 2010 in den Vorstand berufen. 2017 übernahm er den Vorstandsvorsitz bei der Gothaer Krankenversicherung AG. Darüber hinaus verantwortet Oliver Schoeller als Mitglied des Aufsichtsrats der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG das Segment Rechtsschutzversicherung des Konzerns.

 

Bild: © peterschreiber.media – stock.adobe.com

Themen: