Facelift für den „Garanta Spezial-Schutz für Kfz-Betriebe“

Die Nürnberger/Garanta bietet als berufsständischer Versicherer und Partner des Kfz-Gewerbes den Unternehmen mit ihrer Multi-Risk-Police einen weitreichenden Versicherungsschutz. Das Leistungsangebot wurde nun weitreichend überarbeitet, ohne den Kunden mit Prämienerhöhungen zu konfrontieren. 

Der Spezial-Schutz bietet nun eine Innovations- und eine Besserstellungsgarantie. Damit erhält der versicherte Kfz-Betrieb immer die besten Leistungen – entweder aus dem Altvertrag heraus oder neue beitragsfreie Leistungen in der Zukunft, wenn sich die Versicherungsbedingungen ändern.

Ein flexibles Tarifsystem eröffnet dem Betrieb die Möglichkeit auf die Beitragsgestaltung Einfluss nehmen – sei es zur Beitragsoptimierung mit nun 6 Grund-Selbstbeteiligungen oder durch den „Rückkauf“ von Schäden.

Neu ist auch der Rabattretter: Ist der Vertrag für zwei Jahre in die niedrigste Beitragsklasse eingestuft, wird er bei einer Schadenquote über 70 Prozent im darauffolgenden Jahr um maximal eine Beitragsklasse hochgestuft.

Leistungen für (E-)Mobilität

In der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung können jetzt eigene zugelassene Betriebsfahrzeuge ohne Stückzahlbegrenzung mitversichert werden. Der Haftpflichtschutz sichert außerdem auch E-Scooter ab. Und in der Vollkaskoversicherung gibt es spezielle Leistungen für den Akku eines Elektro- beziehungsweise Hybridfahrzeugs.

Deckungssummen in der Betriebshaftpflicht erhöht

Laut Volker Helmhagen, Leiter SHUK-Produkt- und Marktmanagement, gibt es auch in der Betriebshaftpflicht Neuerungen:

„Die Deckungssummen in den Umsatzklassen 1-4 können bei Bedarf auf 10 Mio. Euro erhöht werden. Und Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie Wasserstofftankstellen sind nun mitversichert. Darüber hinaus haben wir den AGG-Haftpflichtschutz neu aufgenommen.“

Dieser bietet laut Helmhagen Schutz bei Diskriminierungsansprüchen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und anderen Gesetzen, die sich aus einem Arbeitsverhältnis oder alltäglichen Geschäften ergeben können.

Neu: Maschinenversicherung

Bei den Sachsubstanz-Risiken, dazu zählen die Geschäftsinhalt- und Gebäude-Risiken, wurde die Haftzeit bei Betriebsunterbrechung auf 24 Monate verlängert. Unbenannte Gefahren sind bei den EC-Zusatzgefahren mitversichert. Zudem ist erstmals eine Maschinenversicherung enthalten: ein Allgefahrenschutz zum Beispiel für  Waschanlagen oder Hebebühnen – und das sogar zum Neuwert.

Volker Helmhagen, Leiter SHUK-Produkt- und Marktmanagement, Nürnberger Versicherung

Volker Helmhagens Tipp für Innungsmitglieder des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe:

„Innungsmitglieder erhalten bei der Nürnberger/Garanta kostenfrei zusätzliche Leistungen. So können sie sowohl im Werkstattgeschäft als auch im An- und Verkauf anstatt 3 bis zu 6 Young- und Oldtimer mitversichern.“ Zusätzlich, so Helmhagen weiter, wurde die Entschädigungsgrenze Kasko pro Fahrzeug für alle Umsatzklassen auf 200.000 Euro erhöht und die SB-Maximierung bei Kumulschäden statt auf das 20-Fache auf das 15-Fache herabgesetzt.

 

 

Bilder: (1) © Robert Kneschke – stock.adobe.com (2) © NÜRNBERGER Versicherung

 

Themen: