BdV: Lebensversicherer verschweigen echte Rendite

Derzeit geben die Lebensversicherer in Deutschland die Überschussbeteiligungen 2020 bekannt. Der Bund der Versicherten e.V. (BdV) kritisiert, dass sich die genannten Verzinsungen jedoch nicht auf die gesamt eingezahlten Beiträge beziehen, sondern nur auf einen Teil davon.

Denn je nach Kostenbelastung und Vertragsdauer fällt die Beitragsrendite häufig um einiges niedriger aus.

Axel Kleinlein, Vorstandssprecher vom Bund der Versicherten e. V. (BdV), erklärt:

„Wenn ein Versicherer drei Prozent Überschussbeteiligung deklariert, dann kommt letztlich nur ein Bruchteil davon beim Kunden an.“

Der mathematische Hintergrund

Die genannte Überschussbeteiligung wirkt nicht auf die gesamt eingezahlten Beiträge, sondern lediglich auf den Sparanteil der gezahlten Versicherungsprämie.

Axel Kleinlein erläutert:

„Der Sparanteil beträgt oft nur 80 Prozent von dem, was an den Versicherer gezahlt wird.“

Somit fällt die tatsächliche Gesamtverzinsung der eingezahlten Beiträge damit deutlich geringer aus. Bei einem Vertrag über 12 Jahre und einer Überschussbeteiligung in Höhe von drei Prozent sowie einem Sparanteil von 80 Prozent führt dieses im Modellfall zu einer Negativrendite in Höhe von -0,4 Prozent.

Axel Kleinlein dazu:

„Wenn die Versicherer nicht erklären, dass die deklarierte Überschussbeteiligung nur auf den Sparanteil wirkt, werden die Versicherten gezielt in die Irre geführt.“

Würden die tatsächlichen Renditen veröffentlicht, so wäre zu erwarten, dass noch deutlicher wird, dass die Angebote der Lebensversicherer unattraktiv und ineffizient sind.

„Die Intransparenz mit der Überschussdeklaration ist ein wichtiger Baustein im legalen Betrug der Lebensversicherer. Die Aufsichtsbehörde sollte diesem Treiben ein Ende bereiten und die Versicherten vor falschen Renditeerwartungen schützen.“

Weitere Beispiele

Anspardauer in Jahren 12 15 20 30
Rendite bei einem günstigen Vertrag 1,4 Prozent 1,7 Prozent 2,0 Prozent 2,4 Prozent
Rendite bei einem durchschnittlichen Vertrag -0,4 Prozent 0,3 Prozent 1,0 Prozent 1,7 Prozent
Rendite bei einem teuren Vertrag -2,5 Prozent -1,4 Prozent -0,3 Prozent 0,9 Prozent

 

Überschussbeteiligungen für das Jahr 2020 in der Übersicht

 

Bild: © alphaspirit – fotolia.com

Themen: