LVM: Versicherungsschutz für landwirtschaftliche Mobilgeräte

Die LVM-Versicherung übernimmt ab sofort die Kosten für den Diebstahl mobiler GPS-Geräte aus landwirtschaftlichen Zug- und Arbeitsmaschinen.

Diese sogenannten „verbundenen mobilen Komponenten“ für Lenk- und Leitsysteme kommen unter anderem in Traktoren und Mähmaschinen zum Einsatz. Diese sind nun bis zu einem Wert von 15.000 Euro versichert.

Bislang waren nur fest verbaute GPS-Komponenten versicherbar. Damit reagiert die LVM Versicherung auf die gestiegene Zahl gemeldeter Diebstähle in den letzten Jahren sowie die Nachfrage landwirtschaftlicher Kunden nach entsprechendem Versicherungsschutz.

Marcel Peschl, Leiter „Produkt und Betrieb“ bei der LVM-Kraftfahrtversicherung, dazu:

„Unsere Leistungsverbesserungen gelten immer gleichzeitig und automatisch für alle Versicherten. Damit stellen wir sicher, dass Alt- und Neukunden zu jeder Zeit identische Leistungen erhalten, ohne dass sie sich um Vertragsangelegenheiten kümmern müssen. Sämtliche Verträge wurden automatisch auf die verbesserten Konditionen umgestellt.“

Auch wenn die gestohlenen GPS-Systeme nicht in einer eigenen Statistik erfasst wurden, waren zuletzt die Schadensmeldungen aus dem landwirtschaftlichen Bereich erkennbar gestiegen. Die Zahl der gemeldeten Fälle sei im Moment noch überschaubar, die Tendenz aber steigend.

 

Bild: © olezzo – stock.adobe.com

Themen: