Aktuelles

Sind NFTs in 5 Jahren noch gewollt?

Der große NFT-Hype kühlt sich derzeit deutlich ab. Verlieren nun die zahlreichen Anleger Unsummen an Investitionen in virtuelle Güter? Vieles spricht dafür, dass sich die Preise stabilisieren und NFTs für alle Internetnutzer zugänglich werden.

100 Wale mit mehr als 10.000 Bitcoins

Mittlerweile lagern auf 0,35 Prozent der Wallets rund 85 Prozent aller Bitcoins: So besitzen mehr als 100 Krypto-Schwergewichte jeweils über 10.000 Bitcoins. Im Oktober 2021 besaßen rund 80 Einzelinvestoren eine fünfstellige Anzahl an BTCs.

Weitere Nachrichten

Cloud-Ausfallversicherung für Krypto-Plattformen

Fast die Hälfte aller Nutzer einer Kryptoplattform hat bereits einen Serviceausfall erlebt. Nun soll der erste Versicherungsschutz für Ausfälle von Providern solcher Handelsplätze dazu beitragen, das Vertrauen in Krypto-Plattformen zu stärken.

Mit moderner Technologie gegen Online-Betrug

Cyberkriminalität und Phishing stellen ein wachsendes Risiko dar. So können Daten- und Identitätsdiebstahl verheerende Konsequenzen haben. Wie man mit digitalen Identitäten sowie elektronischen Signaturen und Siegeln diesen Gefahren zu begegnen kann.

Online Casinos: Kryptowährungen als Zahlungsmittel nehmen zu

Während sich der Zahlungsdienstleister Paypal größtenteils aus Casinos zurückgezogen hat, setzen die Anbieter mittlerweile gehäuft auf Kryptowährungen. Einer der wichtigsten Gründe ist die Sicherheit, doch haben digitale Währungen für die Branche noch weitere Vorteile.

Sicheres Investieren in Kryptowährungen

Die Akzeptanz von Kryptowährungen nimmt unter Privatanlegern stetig zu. Doch die Sicherheit sollte dabei auf keinen Fall außer Acht gelassen werden, denn digitale Währungen gehen mit einigen Risiken einher. Was es zu beachten gilt.

Euro-Kryptogeld für die Wirtschaft

Nach Ansicht des BVR sind die Pläne der EZB zur Einführung eines digitalen Euro als Zahlungsmittel für Bürger zu begrüßen. Die Bedürfnisse der Wirtschaft sind aber bisher noch weitgehend unberücksichtigt. Es bedarf eines Ökosystems, das moderne Zahlungskonzepte ermögliche.

Kurzmeldungen

Finomet GmbH wird AfW-Fördermitglied

Die Finomet GmbH unterstützt mit einer Fördermitgliedschaft seit dem 01.09.2022 die Arbeit des AfW. Ihre Blockchaintechnologie macht es möglich, transparentere Strukturen ins klassische Finanzgeschäft einzubringen. Zum Vorteil für Kunden, Vermittler und Branche.