Aktuelles

Generali entwickelt bKV weiter

Die Tariflinie Business+ ermöglicht es Arbeitnehmern, frei wählbare Leistungen aus unterschiedlichen Kategorien bis zu einem jährlichen Budget in Anspruch zu nehmen. Vorerkrankungen und bereits angeratene sowie laufende Behandlungen sind im Schutz eingeschlossen.

Weitere Nachrichten

Budgettarif für bKV und Krankenzusatzversicherung

BudgetSelect ermöglicht Kunden der Nürnberger aus einem Gesundheitspaket die Leistungen nach ihrem Bedarf auszuwählen. Im Rahmen der bKV stehen dem Arbeitgeber vier Budget-Stufen zur Verfügung. Als private Zusatzversicherung kommt der Tarif mit einem Jahresbudget von 600 Euro.

uniVersa mit neuem Beamtenanwärtertarif

Der neue Kompakttarif bietet einen qualitativ hochwertigen und preisgünstigen Schutz zum Start in die Beamtenlaufbahn. Bei Leistungsfreiheit gibt es bis zu sechs Monatsbeiträge zurück. Neu im Angebot sind auch zwei Beihilfeergänzungstarife.

Neuer DKV-Premium-Tarif in der Vollversicherung

Die DKV reagiert auf die steigende Nachfrage und bietet eine umfassende Premiumabsicherung. Der neue Tarif kommt mit Zahnleistungen ohne Zahnstaffel oder Implantatbegrenzung. Für Familien enthält er eine Entbindungs- sowie eine Elterngeldpauschale.

Neuer Premium-Ärztetarif zu günstigen Konditionen

Der neue Krankenvollversicherungstarif der Continentale knüpft an die Erfolgsgeschichte des COMFORT-MED an. Mit dem PREMIUM-Schutz für Ärzte können sich auch Familienangehörige und Studenten der Human- und Zahnmedizin ihre Gesundheit absichern.

Assekurata bewertet erstmals bKV-Budgettarife der SDK

Assekurata hat die Tarifanalyse von privaten Krankenversicherungen um bKV-Budgettarife erweitert. Die Analysten haben erstmals den neuen ambulanten Budgettarif und den Zahnbudgettarif für Arbeitnehmer der Süddeutsche Krankenversicherung a. G. untersucht: Zweimal wurde „sehr gut“ vergeben.

Psychische Erkrankungen auf Rekordhoch

gesundx: Allianz erweitert bKV um neue Budgetpakete

gesundx bietet Arbeitgebern großen Gestaltungsspielraum. Über die bekannten Bausteintarife können weiterhin gezielt Schwerpunkte in der Gesundheitsvorsorge gesetzt werden. Firmen, die Mitarbeiter*innen frei entscheiden lassen wollen, können Gesundheitspakete mit festem Jahresbudget anbieten.