Aktuelles

Deutschlands Top 20 Versicherungsmarken

Der „Markenmonitor Assekuranz“ nimmt Markenprofile und -qualitäten der deutschen Versicherer unter die Lupe und zeigt auf: Die Allianz bleibt die bekannteste Versicherungsmarke im Ranking der Top 20 Versicherungsmarken. Es folgen HUK-Coburg und ERGO.

Auch nachhaltige Fonds sind Umweltsünder

Nachhaltige Investments werden bei Großanlegern und Privatanlegern immer beliebter. In Deutschland hat sich das Anlagevolumen in den vergangenen zehn Jahren um 1.745 Prozent erhöht. Gleichzeitig steht der Vorwurf des Greenwashings im Raum.

Weitere Nachrichten

Gemeinsames Zertifikat für Nachhaltigkeit

M & M und Zielke Research Consult vergeben in diesem Jahr zum ersten Mal ihr gemeinsames CSR-Label an 37 Gesellschaften. Insgesamt 14 Unternehmen haben sich für das Goldlabel qualifiziert. Spitzenreiter ist dieses Jahr die AXA, dicht gefolgt von der Basler.

BaFin plant Richtlinie gegen „Greenwashing“

Die BaFin plant eine neue Richtlinie gegen „Greenwashing“ nachhaltiger Finanzanlagen. Wissenschaftler des SAFE haben in einer Stellungnahme für die BaFin ausgearbeitet, woran es der geplanten Richtlinie für nachhaltige Investmentvermögen mangelt.

Peter Orloff wird Botschafter von bessergrün

bessergrün engagiert sich für nachhaltigen Klimaschutz. Der 77-jährige Peter Orloff, Botschafter der Reiner Meutsch-Stiftung „Fly & Help“, unterstützt ab sofort als Multiplikator für Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch die NV Versicherungen und die Itzehoer Versicherungen.

Wann gelten Unternehmen als „grün“?

Allein im Jahr 2020 wurden bereits über 335 Mrd. Euro umweltschonend angelegt. Doch viele Unternehmen betreiben „Green-Washing“. Lars Reiner, Ginmon-CEO, gibt einen Überblick, wie man wirklich nachhaltige Investitionen erkennen kann.

Nachhaltigkeit im Produkt und im Betrieb

Nachhaltigkeit ist aus dem öffentlichen Diskurs nicht mehr wegzudenken. Auch bei Versicherern sollte die gesamte Lieferkette danach ausgerichtet sein. Ein halbherziger Versuch, Nachhaltigkeit umzusetzen, läuft schnell Gefahr, in ‚Greenwashing‘ zu enden.

Nachhaltige ETFs: Grün und erfolgreich?

Nachhaltige Investmentmöglichkeiten sprießen derzeit zuhauf aus dem Boden. Was viele nicht wissen, bisher können Anleger*innen meistens gar nicht sicher sein, dass ihr Geld auch wirklich in „grüne“ Unternehmen fließt. Lars Reiner, CEO von Ginmon, verrät, worauf es ankommt.