Aktuelles

Hauspreisindex erstmals rückläufig

Der Europace Hauspreisindex ist im Juni erstmals rückläufig. Besonders die Preise für Eigentumswohnungen und bestehende Einfamilienhäuser sinken. Lediglich die Preise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser steigen weiterhin, wenn auch moderat.

Immobilienpreisspiegel für mehr als 1.000 Städte

Der LBS-Immobilienpreisspiegel vereint alle relevanten Informationen über die Wohnungsmarktsituation in mehr als 1.000 Städten und Gemeinden Deutschlands. Neben relevanten Preisdaten enthält er zahlreiche Kurz-Analysen – unter anderem zur Bautätigkeit oder dem vorhandenen Bestand.

Weitere Nachrichten

Bestandswohnungen verteuern sich weiter

Die Preisdynamik für Bestandswohnungen nimmt trotz hoher Preise zum Jahresanfang nochmal an Fahrt auf: In 6 von 14 Städten fallen die Anstiege stärker aus als im Quartal zuvor. In weiteren 6 Städten stagnieren sie. Nur in 2 Städten flacht die Preiskurve ab.

Immobilienpreise fliegen zu neuen Höhen

Das Tempo mit dem Wohneigentum sich verteuert ist im Vergleich zu den Vorjahren rasant angestiegen. Dabei kletterten die Preise in den Metropolen und, teils noch stärker, in deren Umland. Der Trend erfasst nun auch Städte im ost- und mitteldeutschen Raum.

Immobilienpreisentwicklung und Prognosen

2021 sind die Immobilienpreise weiter steil angestiegen. Besonders in den großen Metropol-Städten Deutschlands konnten mit 14,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr massive Preisanstiege für Ein- und Zweifamilienhäuser beobachtet werden.

KfW: Stopp aller BEG-Förderprogramme

Im angespannten Immobilienmarkt mit wachsenden Anforderungen an energieeffizientes Bauen sind die Förderprogramme der KfW ein Eckpfeiler in den meisten Bau-Finanzierungen. Dass die Programme gestoppt wurden, ist ein Vertrauensbruch für viele Verbraucher.