Aktuelles

Wann sich ein Steuerberater lohnt

Je besser die Steuererklärung aufgesetzt wird, desto höher kann die Rückzahlung ausfallen. Die meisten Steuerzahler nutzen hierfür eine einfache Steuersoftware, mit der die Steuererklärung schnell erledigt ist. Wann sich jedoch der Gang zum Steuerberater lohnen kann.

Buchhaltungssoftware: Für wen eignet sie sich?

Eine Buchhaltungssoftware ist für jedes Unternehmen geeignet, das einen besseren Überblick über die Finanzen haben möchte. Die größten Vorteile sind Zeitersparnis und die höhere Genauigkeit. Nachteile können anfängliche Kosten und die Lernkurve sein.

Weitere Nachrichten

Anhaltender Krisenmodus: Bei Kleinst- und Kleinunternehmern kommt Absicherung zu kurz

Corona-Pandemie, Inflation, Fachkräftemangel und seit mehr als einem Monat der Ukraine-Krieg: Viele Klein- und Kleinstunternehmer befinden sich anhaltend im Krisenmodus. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wollen sie unter anderem effizienter werden und mehr in Werbung investieren. Sie haben zudem eine klare Vorstellung, wo und wie sie die Digitalisierung vorantreiben möchten – etwa im Marketing, in der Buchhaltung und im Management von Kundenbeziehungen.

Reform des Steuerberatungsgesetzes gefordert

Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) appelliert mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und weiteren Verbänden an die EU-Kommission, nicht von der ursprünglichen Forderung nach Gesetzesänderung abzuweichen.

Umsatzsteuerbetrug kostet Deutschland Milliarden

Umsatzsteuerbetrug kostet Deutschland Milliarden

Jedes Jahr verliert Deutschland Umsatzsteuereinnahmen in zweistelliger Milliardenhöhe. Ein Großteil dieses Geldes fließt an die organisierte Kriminalität, aber es gibt auch Unternehmen, die unabsichtlich nicht ihre volle Umsatzsteuer entrichten.