Home » Schadenmonitor
Naturgefahren: 3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden in 2018

Naturgefahren: 3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden in 2018

3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden durch Naturgewalten gab es laut dem Naturgefahrenreport des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft im vergangenen Jahr. Mehr »

Anlagenausfälle verursachten fast ein Drittel aller Sachschäden

Anlagenausfälle verursachten fast ein Drittel aller Sachschäden

Florierende Wirtschaft und menschliche Faktoren sind verantwortlich für die meisten Großschäden, zeigt eine Analyse von FM Global. Mehr »

Pfingstunwetter: extreme Schäden verursachen hohe Kosten

Pfingstunwetter: extreme Schäden verursachen hohe Kosten

Die Versicherungskammer Bayern schätzt die Gesamtschäden, die das Pfingstunwetter verursacht hat, auf rund 80 Millionen Euro. Mehr »

Pfingstunwetter: Über eine halbe Milliarde Euro Schaden

Pfingstunwetter: Über eine halbe Milliarde Euro Schaden

Circa 650 Millionen Euro Schaden haben die Unwetter, die an Pfingsten über Teilen Deutschlands gewütet hatten, laut GDV hinterlassen. Mehr »

Unwetter 2018: NRW am stärksten betroffen

Unwetter 2018: NRW am stärksten betroffen

Im vergangenen Jahr haben Stürme, Hagel und Starkregen in Nordrhein-Westfalen bundesweit die höchsten Schäden angerichtet. Mehr »

Friederike war größtes europäisches Naturgefahrenereignis 2018

Friederike war größtes europäisches Naturgefahrenereignis 2018

Eine Studie von Willis Re zeigt, dass im vergangenen Jahr der größte europäische Schaden durch den Sturm Friederike entstand. Mehr »

Talanx: Ungewöhnlich starke Häufung von Frequenzschäden

Talanx: Ungewöhnlich starke Häufung von Frequenzschäden

Groß- und Frequenzschäden in der industriellen Sachversicherung führten zu Quartalsverlust im Geschäftsbereich Industrieversicherung. Mehr »

Naturgefahren: Die Schadenbilanz 2017

Naturgefahren: Die Schadenbilanz 2017

Der Naturgefahrenreport 2018 des GDV bilanziert die Naturgefahrenschäden an Gebäuden, Gewerbe, Industrie und Fahrzeugen. Mehr »

Vermeidbare Parkschäden in Milliardenhöhe

Vermeidbare Parkschäden in Milliardenhöhe

Zwei Drittel aller Parkunfälle sind durch aktiv bremsende Park- und Rangierassistenten vermeidbar, so die Allianz. Mehr »

Zahl der Wildunfälle auf Rekordhoch

Zahl der Wildunfälle auf Rekordhoch

Im vergangenen Jahr gab es laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mit ungefähr 275.000 so viele Wildunfälle wie noch nie. Mehr »

Lloyd’s City Risk Index: Börsencrash die größte Bedrohung

Lloyd’s City Risk Index: Börsencrash die größte Bedrohung

Von Menschen verursachte Risiken sind eine größere Bedrohung für die deutsche Wirtschaftsleistung als Naturkatastrophen, so eine Studie von Lloyd’s. Mehr »

Unwetter belasten Allianz Deutschland

Unwetter belasten Allianz Deutschland

Die Unwetter 2017 haben der Allianz ihre Ergebnisse verhagelt: Der operative Gewinn und der Nettogewinn sind stark gesunken. Mehr »

Friederike teurer als gedacht

Friederike teurer als gedacht

Neuen Zahlen nach ist Friederike nun der zweitschwerste Wintersturm seit 1997, da der GDV das Schadenaußmaß noch oben korrigierte. Mehr »

Friederike kostet 500 Millionen Euro

Friederike kostet 500 Millionen Euro

Aus Sicht der Versicherungswirtschaft war Friederike nur ein mittelschweres Unwetter, auch wenn der Sturm große Auswirkungen auf den Alltag hatte. Mehr »