Home » Schadenmonitor
Naturgefahren 2019: Deutschland mit Glück im Unglück

Naturgefahren 2019: Deutschland mit Glück im Unglück

Die versicherten Schäden, die im vergangenen Jahr durch Stürme, Hagelschauer oder Überschwemmungen entstanden sind, lagen mit drei Milliarden Euro knapp zehn Prozent unter dem Jahr davor. Dies geht aus dem aktuellen Naturgefahrenreport des GDV hervor. Mehr »

GDV-Hochwasser-Check hilft bei der Risikoeinschätzung

GDV-Hochwasser-Check hilft bei der Risikoeinschätzung

5 Okt, 2020
SchadenmonitorTools

Mit dem neuen „Hochwasser-Check“ des GDV können Immobilienbesitzer und Mieter das individuelle Überschwemmungsrisiko durch Flusshochwasser ermitteln.  Mehr »

Zahl der gestohlenen Fahrzeuge gesunken

Zahl der gestohlenen Fahrzeuge gesunken

Autodiebe haben im vergangenen Jahr einen wirtschaftlichen Schaden in Höhe von fast 280 Millionen Euro verursacht. Höchste Diebstahlgefahr gab es in Berlin und Hamburg, geringe Gefahr im Süden. Mehr »

Urlaubszeit ist Einbruchszeit

Urlaubszeit ist Einbruchszeit

10 Aug, 2020
SchadenmonitorVertrieb

Die Gothaer Schadenstatistik erfasst vermehrt Einbrüche in der Sommerzeit – auch, weil die Haus- und Wohnungsbesitzer auch bei längerer Abwesenheit oft zu sorglos sind. Mehr »

Blitzeinschlag: Hohe Blitzdichte im Südwesten, Hausrat aber selten versichert

Hamburger, Berliner und Bremer versichern besonders häufig Hausrat. Verbraucher sollten darauf achten, dass ihre Hausratversicherung für Feuerschäden durch Blitzeinschlag und Überspannung ohne Selbstbeteiligung und bis zur vollen Versicherungssumme aufkommt. Mehr »

Schäden in Höhe von 200 Millionen Euro durch Blitze

Schäden in Höhe von 200 Millionen Euro durch Blitze

Die Zahl der Blitzschäden lag laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft im vergangenen Jahr auf dem niedrigsten Stand der letzten 20 Jahre. Mehr »

Abgasskandal belastet Rechtsschutzversicherer

Abgasskandal belastet Rechtsschutzversicherer

17 Jul, 2020
RechtSchadenmonitor

Die Versicherer haben gut zwei Jahre nach Beginn des Diesel-Skandals erneut Zwischenbilanz gezogen: Durch steigende Fallzahlen sind auch die Kosten für Anwälte, Gutachter und Gerichte gestiegen. Mehr »

Besser nicht ohne Elementarschutz

Besser nicht ohne Elementarschutz

25 Jun, 2020
SchadenmonitorVertrieb

Im vergangenen Jahr verursachte die größten Schäden das Tief „Jörn“ im Juni. Dies zeigt die Naturgefahrenbilanz vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.  Mehr »

Weniger Fahrraddiebstähle in 2019

Weniger Fahrraddiebstähle in 2019

278.000-mal schlugen Fahrraddiebe im vergangenen Jahr in Deutschland zu. Das waren 4,8 Prozent weniger Fälle als 2018. Mehr »

Zahl der Wohnungseinbrüche 2019 gesunken

Zahl der Wohnungseinbrüche 2019 gesunken

31 Mrz, 2020
SchadenmonitorVertrieb

Die Zahl der versicherten Wohnungseinbrüche ist 2019 das vierte Jahr in Folge gesunken. Die deutschen Versicherer zählten bundesweit 95.000 Einbrüche, rund 10.000 weniger als im Jahr zuvor. Mehr »

Unwetter verursachen immer höhere Kosten

Unwetter verursachen immer höhere Kosten

Nun hat die Versicherungskammer nach dem Orkantief Sabine Bilanz gezogen und geht von einem Gesamtschadenaufwand zwischen 70 und 90 Millionen Euro aus. Mehr »

„Sabine“ verursacht Schäden in Höhe von 675 Millionen Euro

„Sabine“ verursacht Schäden in Höhe von 675 Millionen Euro

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft gab bekannt, dass der Wintersturm „Sabine“ Schäden in Höhe von 675 Millionen Euro anrichtete und sich damit auf Platz sechs der schwersten Winterstürme in Deutschland seit 2002 einreiht. Mehr »

Orkan Sabine richtet versicherte Schäden von rund 600 Millionen Euro an

Orkan Sabine richtet versicherte Schäden von rund 600 Millionen Euro an

Auf rund 600 Millionen Euro schätzt Meyerthole Siems Kohlruss die versicherten Schäden, die das Orkantief Sabine in Deutschland verursacht hat. Damit stellt dieser Sturm für die Versicherer ein mittelstarkes Ereignis dar. Mehr »

Naturgefahrenbilanz 2019: Schäden von über 3 Milliarden Euro

Naturgefahrenbilanz 2019: Schäden von über 3 Milliarden Euro

Schäden in Höhe von 3,2 Milliarden Euro durch Stürme, Hagel und Starkregen – so lautet die Naturgefahrenbilanz 2019 des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft. Mehr »