Diese Kfz-Versicherer empfehlen VEMA-Makler

Fahrer lächelt
© ASDF – stock.adobe.com

Es gibt kaum eine Versicherungssparte, welche Vermittler so polarisiert wie die Kfz-Versicherung. Für die einen ist sie viel Aufwand mit wenig Ertrag. Die anderen sehen sie nach wie vor auch als Türöffner. Und es soll sogar Vermittler geben, die wirklich aufrichtig gerne Kfz-Geschäft vermitteln. Zweifellos ist die Kfz-Versicherung auch die Sparte, die am ehesten im Bewusstsein des Kunden ist.

Der alljährliche Werbewahn suggeriert ihm seit Jahren, dass er viel zu teuer versichert sei und macht ihn entsprechend Preissensibel. Im Schadenfall zeigt sich dann, wie harmonisch eine geschmeidige Regulierung und ein niedriger Beitrag zueinander passen.

In ihrer jüngsten Qualitätsumfrage befragte VEMA ihre Partner und Genossen nach deren favorisierten Anbieter in den Bereichen privaten und gewerblichen Kfz-Versicherung. Wo stimmen Qualität, Preis und die Leistungsbearbeitung? Wo wurden gute Erfahrungen gemacht?

Private Einzelrisiken

  1. Itzehoer (16,28 Prozent der Nennungen)
  2. VHV (16,12 Prozent)
  3. R+V Gruppe (13,62 Prozent)

Oldtimer

  1. OCC (34,82 Prozent)
  2. Württembergische (19,22 Prozent)
  3. Allianz (7,89 Prozent)

Kleinflotten

  1. R+V Gruppe (23,41 Prozent)
  2. Allianz (17,31 Prozent)
  3. VHV (14,33 Prozent)

Großflotten

  1. R+V Gruppe (25,74 Prozent)
  2. Allianz (16,91 Prozent)
  3. VHV (12,13 Prozent)

Die VEMA eG führt in regelmäßigen Abständen Makler-Befragungen zur Produktqualität in verschiedenen Sparten durch. Im Rahmen dieser Qualitätsumfragen wurden die Partnerbetriebe der VEMA gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen Sparten zu nennen. Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern nicht dominieren. Zu bewerten galt es die Produktqualität, die Qualität der Antragsbearbeitung sowie die Policierung. Und auch nach den Erfahrungen im Leistungsfall und der Erreichbarkeit wurde gefragt.