massUp & GAV führen neue Smartphone-Versicherung ein

Zusammen mit der GAV Versicherungs-AG, ein Tochterunternehmen der DEVK, führt massUp eine neue Smartphone-Versicherung am Markt ein.

Das Besondere an der GAV-Handyversicherung ist, dass die Registrierung und auch Um- oder Abmeldungen beim Geräte- oder Vertragswechsel nicht notwendig sind.

Der Kunde wählt zu Beginn eine Schadenklasse als jährliche Maximalsumme. Dabei deckt die Versicherung umfassend alle üblichen Schadenfälle ab, von Bruch und Sturz bis zu Bedienfehlern.

Tobias Haff, COO von massUp , erklärt:

„Nach der Entscheidung für eine Schadenklasse gibt der Kunde nur noch seine Daten ein und kann sofort online abschließen.“

Erst bei der Schadenmeldung gibt der Kunde weitere Details zum Gerät und dem Kauf an.

Risikoträger ist die GAV; Angebotsberechnung, Abschluss sowie Policierung erfolgen vollständig online auf der Grundlage der massUp-Technologie. Der Kunde erhält so innerhalb weniger Minuten seinen Versicherungsschein elektronisch übermittelt. Auch die Schadenabwicklung wurde von massUp auf vollständig digitalisierter Basis umgesetzt.

Das Produkt steht seit kurzem dem Ausschließlichkeitsvertrieb der DEVK sowie freien Vermittlern zur Verfügung.

 

Bild: © m.mphoto / fotolia.com

Themen: