Mr-Money und vfm-Gruppe: Schnittstelle bei Keasy integriert

Anwender des Maklerverwaltungsprogramms Keasy können die PDF///BOX von Mr-Money voll integriert nutzen. Eine Schnittstelle verbindet die beiden Komponenten nun miteinander. Die Kooperation von Mr-Money und der  vfm-Gruppe ermöglicht dies.

Robert Schmidt, Geschäftsführer der vfm-Gruppe und mitverantwortlicher Initiator von Keasy, zur neuen Schnittstellen-Lösung:

„Die automatisierte Abholung und Weiterverarbeitung der Dokumentenflut ist für die Makler eine riesen Arbeitserleichterung. Nach automatischer Dokumentenabholung über BiPRO 430 in Kooperation mit zeitsprung, dem Datenclearing und der automatischen Datenzuordnung wie konfigurierbaren Weiterverarbeitung in Keasy, war die nahtlose Integration der KI/OCR-Lösung der PDF///Box jetzt die ideale und konsequente Abrundung. Damit können auch die verbleibenden Scan-Dokumente oder PDFs mit unzureichenden Metadaten ganz einfach der automatisierten Weiterverarbeitung zugeführt werden.“

Leichter Einstieg

Die PDF///BOX sorgt nunmehr auch bei gescannten Dokumenten von Gesellschaften, die ihrerseits Dokumente noch nicht per BiPRO 430 digital zur Verfügung stellen können, für eine schlanke und effektive Weiterverarbeitung. Dank Texterkennung und künstlicher Intelligenz (KI) erfolgt damit die Vertragszuordnung und Dokumententyperkennung künftig weitestgehend vollautomatisiert. Der für entsprechende Dokumente hierzu erforderliche Anlernprozess innerhalb der PDF///BOX wird von der vfm-Gruppe unterstützt.

Sonderpreis für Früheinsteiger

Die Kooperation zwischen der vfm-Gruppe und Mr-Money folgt dem Aspekt einer permanenten Optimierung bestehender Geschäftsprozesse im Makleralltag. Damit Keasy-Nutzer sich von der Leistungsfähigkeit der neuen Schnittstellen-Erweiterung selbst überzeugen können, wurde anbieterseitig für alle Interessenten bis einschließlich 25. Mai 2018 ein spezieller Einführungspreis zu attraktiven Sonderkonditionen ausgerufen.

 

Bild: © James Thew / fotolia.com

Themen: