Aktuelles

Lichterkette im Garten: Weihnachts-Deko mit Risiko

Lichterketten erstrahlen in der Adventszeit in vielen Gärten. Doch Vorsicht: Manche Leuchtmittel verbrauchen viel teuren Strom und eignen sich nicht für draußen. Nässe kann einen Kurzschluss auslösen – dann besteht echte Brandgefahr, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Rechtsschutz mit besonderer Nachhaltigkeit: YOLIG

Die DMB Rechtsschutz setzt mit dem neuen Produkt YOLIG auf nachhaltige Sicherheit und einen schlanken, papierlosen Ablauf. Und junge Menschen können während der Berufsausbildung oder des Studiums von günstigeren Beiträgen profitieren.

Weitere Nachrichten

Moderne Heizungssysteme – welche Systeme sind zukunftssicher?

Die Preise für fossile Energieträger sowie Stromkosten steigen rasant an. In vielen alten Gebäuden sind noch alte ineffiziente Heizungsanlagen verbaut. Nicht selten sind sogar Nachtspeicheranlagen, die Strom eins zu eins in Wärme umwandeln. Die Investition in neue Heizungsanlagen wird ausschlaggebend sein, um unter diesen Vorzeichen trotzdem eine effiziente Heizungsanlage betreiben zu können.

Gefährlicher Hype: Kryptowährungen und NFTs

Neben der Börse geraten zunehmend Kryptowährungen oder NFTs in den Fokus vieler Anleger. Die Hoffnung mit diesen digitalen Spekulationsobjekten größere Gewinne zu machen als mit klassischen Finanzprodukten, lässt sie die höheren Risiken oft vernachlässigen.

E-Bike statt Dienstwagen

Die Bereitstellung von Dienst-Fahrrädern erhöht die Mitarbeiterbindung und kann im War-for-Talents entscheidende Vorteile bringen. Welche Regelungen für ein Dienst-E-Bike gelten, erklärt Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz.

Senken erneuerbare Energie die Strompreise?

Der Ukraine-Krise erhöht das Risiko einer globalen Energiekrise und treibt den weiteren Ausbau nachhaltiger Energien voran. Kostenseitig sind diese den fossilen Brennstoffen überlegen, doch Netzstabilität und Energiespeicherung werden noch eine Herausforderung darstellen.

Vermieter der Zukunft: So gelingt der lukrative Wandel bei Immobilienbesitzern

Plötzlich scheint Betongold keine lukrative Altersvorsorge mehr zu sein. Die Bundesregierung beschloss 2022 den Förderstopp für energieeffiziente Gebäude. Sinkende Immobilienpreise und steigende Zinsen für Immobilienkredite werden erwartet. Keine guten Aussichten für Immobilienbesitzer, oder doch? Wer sich den Erwartungen künftiger Mieter stellt und das Vermieterdasein neu definiert, hat gute Erfolgsaussichten.