Aktuelles

Studie vergleicht Renditen aktiver und passiver Fonds

In Deutschland investieren immer mehr Privatanleger in börsengehandelte Indexfonds. 2021 lagen Neuinvestitionen bei etwa 50 Prozent über dem Vorjahresniveau. Verantwortlich für den Boom ist primär die Niedrigzinsphase, die dazu führte, dass auch vorsichtige Anleger nach Alternativen zu Staatsanleihen und traditionellen Anlageformen suchen.

Weitere Nachrichten

Die Stuttgarter: Neue bAV mit gemanagtem Portfolio

Die neue bAV richtet sich insbesondere an alle, die ohne viel Aufwand die Renditechancen der Kapitalmärkte nutzen möchten. Ein Teil der Sparbeträge fließt in ein gemanagtes Portfolio. Die Beitragsgarantie von 80 Prozent bietet ein hohes Maß an Sicherheit.

Altersvorsorge: Höhere Aufwendungen abziehbar

Die Beiträge für eine private Rürup-Rentenversicherung werden seit Jahresbeginn steuerlich besser gefördert. Nun sind 94 Prozent der Beiträge als Altersvorsorgeaufwendungen absetzbar. Möglich ist dies bis zu einem Höchstbetrag von 25.639 Euro.

Renditepower für die Altersvorsorge

Seit Jahresbeginn bietet die WWK eine renditeorientierte und hochflexible fondsgebundene Rentenversicherung an. Im Fokus der neuen Produktgeneration stehen möglichst hohen Renditen durch maximale Partizipation an den weltweiten Aktienmärkten.

Fast niemand kennt die DAX-Aufsteiger

Viele Deutsche haben in Bezug auf den DAX gravierende Wissenslücken. Weniger als ein Drittel schätzt die Rendite-Aussichten eines DAX-Investments realistisch ein. Auch, welche Unternehmen heute in den DAX aufsteigen, weiß fast niemand.

Kurzmeldungen