Aktuelles

ASCORE mit bKV-Update 2022

Insgesamt wurde die Einstufung von 217 bKV-Tarifen aktualisiert. Auf Grund der wachsenden Bedeutung an Budget-Tarifen wurden zwei weitere Kriterienkataloge angelegt: Budget-Tarife mit Leistungen aus dem ambulanten und dentalen Bereich sowie Zahn-Budget-Tarife.

Weitere Nachrichten

bKV mit Gesundheitsbudget, das bei Nutzung steigt

Der Tarif FEELfree:up fördert gesundheitsbewusstes Verhalten: Wird das jährliche Gesundheitsbudget voll ausgeschöpft, erhöht es sich im Folgejahr. Zudem bietet er verbesserte Leistungen bei Sehhilfen, Augenlaserbehandlungen und Zahnprophylaxe.

uniVersa mit neuem Beamtenanwärtertarif

Der neue Kompakttarif bietet einen qualitativ hochwertigen und preisgünstigen Schutz zum Start in die Beamtenlaufbahn. Bei Leistungsfreiheit gibt es bis zu sechs Monatsbeiträge zurück. Neu im Angebot sind auch zwei Beihilfeergänzungstarife.

Frauen sind häufig Selbstzahler

Wenn Frauen zum Arzt gehen, werden sie häufig mit individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) konfrontiert, die sie selbst bezahlen müssen. Ambulante Zusatzversicherungen versprechen hier finanzielle Hilfe. Auf was sie achten sollten.

Neuer Premium-Ärztetarif zu günstigen Konditionen

Der neue Krankenvollversicherungstarif der Continentale knüpft an die Erfolgsgeschichte des COMFORT-MED an. Mit dem PREMIUM-Schutz für Ärzte können sich auch Familienangehörige und Studenten der Human- und Zahnmedizin ihre Gesundheit absichern.

AXA vereinfacht bkV mit Budgettarif

Neben dem umfassenden Leistungspaket setzt FlexMed easy neue Maßstäbe beim administrativen Aufwand. Davon profitieren Unternehmen und Mitarbeitende sowie die Vertriebspartner. AXA bietet an, den Gruppenversicherungsvertrag im Beratungsgespräch per digitaler Signatur online abzuschließen.

Psychische Erkrankungen auf Rekordhoch

gesundx: Allianz erweitert bKV um neue Budgetpakete

gesundx bietet Arbeitgebern großen Gestaltungsspielraum. Über die bekannten Bausteintarife können weiterhin gezielt Schwerpunkte in der Gesundheitsvorsorge gesetzt werden. Firmen, die Mitarbeiter*innen frei entscheiden lassen wollen, können Gesundheitspakete mit festem Jahresbudget anbieten.