Aktuelles

Wartungsingenieur in Datenbankzentrum

IT-Dienstleister sind zentral für die Cybersicherheit

IT-Dienstleister haben erheblichen Einfluss darauf, wie KMU mit Cyberrisiken umgehen. Sie sind meist die erste Wahl im Hinblick auf Information und Umsetzung von Präventionsmaßnahmen. Nach einem Cyber-Angriff erwägen Unternehmen jedoch auch häufig, den IT-Dienstleister zu wechseln.

Cyber: Mit MFA Schadenrisiken einfach senken

Gerade der wachsende Schadendurchschnitt treibt Cyber-Versicherer um – und die Prämien in die Höhe. Der Druck auf die Unternehmen wächst, ihre IT-Security endlich der realen Gefahrenlage anzupassen. Von einer MFA-Lösung lässt sich gleich mehrfach profitieren.

Weitere Nachrichten

Die größten Risiken der kommenden zehn Jahre

Klimawandel, gesellschaftliche Spannungen sowie Energieversorgung bergen für die Deutschen die drei größten Risiken der kommenden fünf bis zehn Jahre. So hält lediglich rund jede*r Fünfte es für wahrscheinlich, dass das 1,5-Grad-Ziel aus dem Pariser Klimaabkommen eingehalten wird.

Wahrnehmung von Cyberrisiken bei KMU gesunken

Das Cyber-Schutzniveau der deutschen KMU hat sich im Vergleich zum Vorjahr insgesamt leicht verbessert. Bedenklich stimmt aber die Entwicklung, dass trotz unveränderter Risiken das Thema Cyber-Bedrohungen weniger im Fokus steht und die Risikowahrnehmung abgenommen hat.

HDI Global schärft Bewusstsein für Cyber-Gefahr

Obwohl fast jedes zweite Unternehmen mit einem Anstieg von Cyberangriffen rechnet, wird eine entsprechende Absicherung oft vernachlässigt. Um das Bewusstsein für Cyber-Bedrohungen weiter zu schärfen, unterstützt HDI Global seine Kunden nun mit einer Reihe von maßgeschneiderten Value Added Services.

Hannover Rück beteiligt Kapitalmarkt an Cyberrisiken

Die Hannover Rück hat ein weiteres Retrozessionsinstrument entwickelt und gibt damit dem Kapitalmarkt erstmals die Möglichkeit, sich direkt über eine Quotenabgabe an der Deckung ihrer Cyberrisiken zu beteiligen. Stone Ridge unterstützt den Transfer mit 100 Mio. US-Dollar.