Aktuelles

Weitere Nachrichten

Mit bAV mehr vom Brutto

Im Ländervergleich haben die Deutschen die höchsten Gehaltsabgaben. Ein lediger Arbeitnehmer mit mittlerem Einkommen hatte 2020 rund 38,9 Prozent Abzüge vom Brutto. Mit der betrieblichen Altersvorsorge kann die hohe Abgabenlast verringert werden.

Arbeitgeberzuschuss bald Pflicht für bAV-Altverträge

Ab dem 1. Januar 2022 sind Arbeitgeber verpflichtet, auch bei bAV-Altverträgen eingesparte Sozialabgaben weiterzugeben. Sie sollten daher jetzt schon prüfen, was beachtet werden muss, um die gesetzlichen Vorschriften termingerecht umzusetzen.

Zuschusspflicht für Entgeltumwandlungen

Für Unternehmen mit versicherungsförmiger bAV heißt es ab 1. Januar 2022: 15 Prozent Zuschusspflicht für Entgeltumwandlungen. Doch nicht nur Verträge und Versorgungsordnungen müssen geprüft werden. Auch ist zu klären, wie der Zuschuss gerechnet werden soll.

Garantiezinssenkung – ein Schub für die bAV?

Die Garantiezinssenkung kommt. Voraussichtlich sinkt der Garantiezins für Lebensversicherungen von aktuell 0,9 auf 0,5 Prozent, wie von der Deutschen Aktuarvereinigung empfohlen. Der Markt bereitet sich darauf vor. Die bAV wird ihre Hebel behalten, die auch die persönliche Rendite verbessern können.