ias legt Sturmflut- und Tsunamiprogramm neu auf

Eine überarbeitete Version ihres Sturmflut- und Tsunamiprogramms bringt nun die ias Internationale Assekuranz-Service GmbH auf den Markt.

Eine aktuelle Überarbeitung topographischen Kartenmaterials beider Küstengebiete erlaubt künftig eine noch präzisere Erfassung maßgeblicher Risikofaktoren in den jeweiligen Risikozonen. Dies führt im Ergebnis – trotz weltweit weiterhin zunehmenden Sturmflutkatastrophen – zu einer risikoadäquaten „Tarif-Novellierung“.

So können küstennahe Sachwerte an Nord- und Ostsee sowie flussnahe Lagen, die von hereindrückender Flut betroffen sind, erfasst werden. Selbst Objekte in exponierten Insel- sowie Küstenlagen (Sylt, Husum) können versichert werden.

Das überarbeitete Programm stützt sich auf ein Berechnungsmodell in dem aktuellste Statistiken eingeflossen sind. Das Ergebnis sind noch exaktere Bemessungsgrundlagen. Resultierend hieraus erfahren die Prämien für Gebäude und Hausrat/Inventar eine spürbare Reduktion.

Im Weiteren besteht mittels einer völlig neu konzipierten Selbstbehaltsstaffel die Möglichkeit zu einer Reduzierung des Beitrages.

 

Bild: © MissKlik – stock.adobe.com

Themen: