Frauen sind erfolgreicher an der Börse

Anlegerinnen hatten im vergangen Jahr an der Börse mehr Erfolg als Anleger. Dies zeigt eine Infografik von Kryptoszene.de.

Denn sie erzielten im vergangenen Jahr im Durchschnitt einen Gewinn von 24,1 Prozent. Bei Männern waren es 23,5 Prozent.

Unterschiede bei Anzahl der Trades

Während Frauen im Mittel 7,6 Aktien-Trades pro Jahr durchführen, sind es bei Männern 17,7. Dafür setzen Männer stärker auf Einzelaktien, während Frauen häufiger in Fonds und ETFs investieren. Die Aktienquote am Gesamtportfolio beträgt bei Anlegerinnen 53,47 Prozent. Bei Anlegern sind es hingegen 60 Prozent.

Faktoren für mehr Erfolg von Frauen

Männer neigen der Infografik zufolge eher dazu, sich selbst zu überschätzen und hohe Risiken einzugehen. Zudem verlassen sich Anleger stärker auf ihr eigenes Wissen und vernachlässigen den Rat von Experten.

Insgesamt agieren Frauen sicherheitsbewusster. Dies zeigt sich nicht zuletzt auch daran, dass sie schwankungsanfälligen Assets weniger vertrauen. So beträgt der Frauenanteil in der Bitcoin-Community lediglich 12,28 Prozent.

Raphael Lulay, Kryptoszene-Analyst, dazu:

„Das Thema Finanzen wird nach wie vor häufig von den Männern in die Hand genommen. Dabei zeigen unterschiedliche Erhebungen, dass Frauen sogar erfolgreicher investieren. Ein Schlüssel ihres Erfolgs ist hierbei Geduld sowie eine breite Kapitalstreuung – erfolgreiche Geldanlage scheint ein Marathon, und kein Sprint zu sein.“

Zur Infografik

 

Bild: © Goffkein – stock.adobe.com

Themen: