Arag finanziert 3200 Klagen gegen VW

3200 Kunden, die gegen VW wegen der Diesel-Schummelei klagen, werden von der Arag vertreten. Dies berichtet das Handelsblatt.

In Kapitalanlagefällen gibt es 100 Klagen sowie 100 weitere in sonstigen Abgasfällen. Dazu kommen auch noch Klagen im europäischen Ausland. 650 sind es hier.

Um für die Klagewelle gewappnet zu sein, hat die Arag im vergangenen Jahr schon mal die Diesel-Rückstellungen um 11,5 auf 18 Millionen Euro erhöht.

Die bisherige Schadensumme liegt bei 3,6 Millionen Euro im nationalen Bereich, international ist es eine weitere halbe Million.

Vor allem zum Jahresende erwartet der Rechtschutzversicherer noch mehr Klagen, weil die Gewährleistungsansprüche am 31. Dezember 2018 verjähren.

 

Bild: © marcus_hofmann / fotolia.com

Themen: