Aktuelles

Weitere Nachrichten

BVK plädiert für eine lebensphasengerechte Altersvorsorge

Entgegen den Ampel-Plänen setzt sich der BVK dafür ein, das System der Riester-Rente zu reformieren. Dazu soll es – ausgestattet mit flexiblen Kapitalgarantien, die optimalere Anlagemöglichkeiten eröffnen – entbürokratisiert und vereinfacht werden.

Rentenlücke schließen: Was ist zu tun?

Beim Abschluss eines privaten Altersvorsorgevertrages steht für die Deutschen Sicherheit an erster Stelle, dicht gefolgt von ‚hohen Renditen‘ und ‚staatlicher Förderung‘. Das Riester-Sparen decke diese Präferenzen sehr gut ab, befindet der BDV.

Deka zieht sich aus Riester-Geschäft zurück

Die Sparkassen-Tochter Deka wird die Fonds-Sparpläne Deka-Zukunftsplan Classic und Deka-Bonusrente künftig nicht mehr vertrieblich unterstützen. Für die 710 000 Bestandskunden werden die Produkte weitergeführt. Diese profitieren von den Änderungen: Ab 1. November entfällt der Ausgabeaufschlag.

BVK stellt Forderungen an die neue Bundesregierung

Von der kommenden Regierung fordert der BVK den Erhalt des Provisionssystems neben der Honorarvergütung und die Beteiligung bei den Plänen zur Altersvorsorgepflicht von Selbstständigen. Eine Einführung der Bürgersversicherung wird abgelehnt.

Halbe Riester-Zulage, warum?

Riester-Sparer sollten jährlich ihren Vertrag prüfen und an geänderte Lebenssituationen sowie ihr Einkommen anpassen. Nur so stellen sie sicher, dass sie den vorgeschriebenen Mindesteigenbetrag einzahlen und die vollen staatlichen Zulagen erhalten.