Aktuelles

Sachwerte im Dauerzugriff

Die Stimmung an den Kapitalmärkten ist trüb, die Furcht vor einer grundlegenden Veränderung der globalen Wirtschafts- und Sozialordnung zieht sich durch alle gesellschaftlichen Milieus. Wo sich Menschen verstärkt auf Sachwerte besinnen, erlangt deren sichere Aufbewahrung im Wertschließfach neue Bedeutung.

Bitcoin-Miner vor der Pleite?

Bisher zogen es die großen Player aus der Mining-Industrie vor, ihre Coins zu verwahren, anstatt zu verkaufen. Doch stoßen derzeit immer mehr Mining-Konzerne erhebliche Teile ihrer Bitcoin-Bestände ab, da Gelder zur Deckung der Geschäftsausgaben benötigt werden.

Weitere Nachrichten

100 Wale mit mehr als 10.000 Bitcoins

Mittlerweile lagern auf 0,35 Prozent der Wallets rund 85 Prozent aller Bitcoins: So besitzen mehr als 100 Krypto-Schwergewichte jeweils über 10.000 Bitcoins. Im Oktober 2021 besaßen rund 80 Einzelinvestoren eine fünfstellige Anzahl an BTCs.

Trotz Bitcoin-Crash: Anleger in Gewinnzone

Trotz des jüngsten Aufruhrs auf dem Bitcoin-Markt, befindet sich etwa die Hälfte der Anleger weiterhin in der Gewinnzone. Ungeachtet dessen, steigt die Unsicherheit, ob Kryptowährungen wirklich ein Asset in Krisenzeiten sind.

Sicheres Investieren in Kryptowährungen

Die Akzeptanz von Kryptowährungen nimmt unter Privatanlegern stetig zu. Doch die Sicherheit sollte dabei auf keinen Fall außer Acht gelassen werden, denn digitale Währungen gehen mit einigen Risiken einher. Was es zu beachten gilt.

Schwarzbuch Börse 2021

Das Börsenjahr 2021 bot ausreichend Stoff für das alljährliche Schwarzbuch Börse. Neben den Erkenntnissen aus der Aufarbeitung des Wirecard-Skandals zeigt sich, dass der Risikoappetit bei Wirtschaftsprüfern, Politikern und Anlegern ein ungesundes Maß erreicht hat.

Das große Geld glaubt weiter an Kryptowährungen

Trotz schwankender Kurse glauben Großanleger nach wie vor an Kryptowährungen und nutzen dabei die Kurs-Korrektur sogar zum Nachkaufen. Besonders Ethereum ist hier im Visier der Profis. Das Interesse an Bitcoins bleibt auf hohem Niveau stabil.

Investoren und Markt des Kryptohandels

Ältere Anleger erachten zwar den Kryptohandel als risikobehaftet, bilden aber dennoch die Mehrzahl an Kryptowährungskäufern. Unter Neobrokern und reinen Kryptohändlern zeigt sich kein klarer Marktführer. Derzeit an der Spitze: Bitpanda.