Gossmann & Cie. übernimmt SOVAG

Die zu Gossmann & Cie. gehörende Minerva Capital GmbH 100 Prozent des Aktienkapitals der Schwarzmeer und Ostsee Versicherungs-Aktiengesellschaft (SOVAG) von der Gazprom Germania GmbH, Insurance Company of Gaz Industry (SOGAZ) und VOLGA Resources Investments erworben.

Über den Verkaufspreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die SOVAG hat ihre Tätigkeit als Risikoträger eingestellt und nach der Transaktion ihre Versicherungslizenz zurückgegeben. Gossmann & Cie. wird das Team und die IT der SOVAG in seinen neuen Risikoträger, eine Protected Cell Company (PCC), einbringen, der noch im ersten Quartal von der maltesischen Aufsichtsbehörde zugelassen werden soll.

Über die PCC wird Gossmann & Cie. auslaufende Policen aus aktiven Beständen von Schadenversicherern übernehmen. Das Angebot mit dem Namen Expiring Policy Roll-over (ExPRO) ist ein neuer Ansatz zur laufenden Optimierung des Eigenkapitals für Schadenversicherer auf der Basis moderner Datenanalytik.

Arndt Gossmann, Gründer von Gossmann & Cie., sagt:

„Die Übernahme der SOVAG ist ein wichtiger Meilenstein für die Einführung von ExPRO in Europa. Das erfahrene Team sowie die IT-Systeme der SOVAG sind eine Bereicherung für Gossmann & Cie. Die Transaktion kommt zum richtigen Zeitpunkt, um dem beachtlichen Interesse an ExPRO mit einer soliden Infrastruktur zu begegnen. Durch die Übernahme sind wir in der Lage, schon im zweiten Quartal 2020 in acht EU-Ländern Geschäft abzuwickeln.“

ExPRO wurde 2019 gemeinsam mit Munich Re entwickelt. Es ermöglicht die kontinuierliche Übertragung von individuellen, gekündigten Versicherungsverträgen auf einen externen Risikoträger. Dadurch kann der abgebende Versicherer unmittelbar Kapital und operative Ressourcen freisetzen. Munich Re wird den Großteil der Risiken als Rückversicherer übernehmen.

 

Bild: © alphaspirit – stock.adobe.com

Themen: