Das Thema BU vom Kunden her denken

Als Spezialist für Berufsunfähigkeitsversicherungen setzt die Bayerische auch heute neue Akzente. Dabei stets im Fokus: der Kunde, wie Bayerische-Vorstand Martin Gräfer erläutert.

Was zeichnet die BU der Bayerischen aus?

Martin Gräfer: Wir stehen für Lösungen zur Einkommenssicherung seit mehr als 100 Jahren. Versicherungen wie die BU, die DU oder eben auch die Grundfähigkeitenversicherung sind strategischer Fokus unseres Angebotes als Lebensversicherer. Wir sehen hier in unseren Kunden zuvorderst den Menschen und betrachten einen Leistungsfall nicht aus Sicht eines „Claimsmanagers“.

Außerdem: Diverse Ratings und Analysen von Softfair über Morgen & Morgen bis hin zur Stiftung Warentest zeigen, dass unsere BU zu den besten am Markt gehört. Genauso wichtig wie die in den Tarifen enthaltenen Leistungen ist aber eine umfassende, ganzheitliche Beratung. Exzellenz in Sachen Service bedeutet für uns, die BU konsequent vom Kunden her zu denken.

Der Kunde steht im Mittelpunkt – wie zeigt sich das konkret?

Martin Gräfer, Vorstand, die Bayerische

Martin Gräfer: Ganz konkret meinen wir damit Einfachheit, Schnelligkeit und Transparenz von der Antragsstellung bis zum Leistungsfall. So konnten wir beispielsweise die Bearbeitungszeit bei Neuanträgen in letzter Zeit nochmals deutlich senken. Statt unzähliger Ausnahmen und Hintertürchen setzen wir auf Transparenz und Klarheit. Das äußert sich auch im Antragsprozess selbst, den wir in enger Abstimmung mit unseren Experten so kundenfreundlich und intuitiv wie möglich gestaltet haben. Bestehen dennoch Fragen, bieten wir unseren Kunden natürlich jederzeit eine kompetente persönliche Beratung, welche besonders im Leistungsfall zählt. Dass der Kunde diese Vorgehensweise honoriert, zeigt uns die derzeitige Prozessquote nach dem aktuellen Morgen & Morgen-Rating, welche bei 0,0 Prozent liegt.

Welche Rolle wird das Produkt BU in der Zukunft einnehmen?

Martin Gräfer: Statt die Digitalisierung als Bedrohung zu begreifen, erblicken wir darin eine Chance – und zwar für uns und unsere Kunden. Wir sind davon überzeugt, dass Digitalisierung helfen wird, denn sie befreit die Vertriebspartner und Mitarbeitenden von Routineaufgaben und lässt mehr Zeit für Beratung.

IT-Innovationen zukünftig noch stärker dort zum Einsatz bringen, wo unsere Kunden direkt davon profitieren. Vorstellbar wären hier zum Beispiel eine weitere Vereinfachung der Antragsstellung und der medizinischen Vorprüfung durch den Einsatz künstlicher Intelligenz sowie die Verkürzung der Bearbeitungszeit im Leistungsfall.

Welche Leistungen machen die Tarife besonders?

Martin Gräfer: Die nach dem Bausteinprinzip entwickelten BU-Tarife der Bayerischen weisen im Marktvergleich diverse Highlights auf. Gerade junge Leute profitieren von unserer Regelung, dass Auszubildende bereits ab Beginn der Ausbildung versichert sind. Und dank unserer sehr großzügigen Nachversicherungsmöglichkeiten von 36.000 Euro bis zum 50. Lebensjahr kann die BU-Rente immer wieder an die aktuelle Lebenssituation angepasst werden.

 

Bilder: (1) © Kzenon – stock.adobe.com (2) © Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G.

Themen: