Aktuelles

Tilo Dresig

Viridium CEO Dresig sieht erhebliches Wachstumspotenzial für externen Run-off

Die Transaktionen der letzten Jahre waren laut Viridum-CEO Dr. Tilo Dresig erst der Anfang. Das Potenzial für externen Run-Off ist weiterhin vorhanden. Auch wenn die geplante Akquisition eines Bestands der Zurich Gruppe mit Blick auf die derzeitige Eigentümerstruktur von Viridium nicht durchgeführt werden konnte. Damit wurde keine Absage an den Run-Off im Allgemeinen, das Geschäftsmodell oder Viridium erteilt.

DFSI kürt die besten Lebensversicherer 2023/2024

Minuszinsen sind zwar passé, dafür kämpfen Lebensversicherer mit Folgen der abrupten Zinswende. In der Studie „Unternehmensqualität der Lebensversicherer“ analysierte DSFI Ratings 36 Anbieter daraufhin, wie gut sie für die neuen Turbulenzen gerüstet sind. Auf dem Siegerpodest: WWK, EUROPA und Hannoversche.

Weitere Nachrichten

PKV-Bilanzkennzahlen 2023 in der M&M-Analyse

Das Anfang September veröffentlichte M&M Rating KV-Unternehmen betrachtet dreizehn Bilanzkennzahlen der Privaten Krankenversicherer über den vergangenen Fünfjahreszeitraum. Quoten und Kennzahlen zeigen dabei die Entwicklungen innerhalb der Erfolgs-, Bestands- und Sicherheitsgrößen.

EKG-Check 2022 in der Lebensversicherung

Der Ertragskraft-Garantie-Check zeigt: Die Lebensversicherer profitieren insgesamt von der eingeleiteten Zinswende. So sind bereits 2022 Rückflüsse aus der ZZR zu erwarten. Dem gegenüber steht jedoch eine geminderte Ertragskraft aufgrund von deutlichen stillen Lasten in den Kapitalanlagebeständen.

ASCORE Analyse: LV-Unternehmensscoring

An dem Ratingverfahren hat sich gegenüber dem Vorjahr nichts geändert. Die Verteilung der Punkte erfolgt nach dem relativen Scoring-Verfahren, bei dem die einzelnen Kennzahlen im Vergleich zum Markt bewertet werden. Die Anzahl der höchstbewerteten Unternehmen stieg um 2 auf 10 Versicherer.

DFSI Rating: Lebensversicherer mit Substanz

DFSI Ratings untersuchte 36 marktrelevante Lebensversicherer auf Substanzkraft, Produkt- und Servicequalität. Bei den klassischen Service-Versicherern konnte die WWK ihre Spitzenposition erneut verteidigen. Bei den Direktversicherern kam die EUROPA auf Platz 1.

Niedrigster PSVaG-Beitragssatz seit 2016

Der Beitragssatz 2021 wird besonders durch die günstige Entwicklung der Insolvenzen sowie erhebliche Auflösungen der RfB aus dem Vorjahr positiv beeinflusst. Der PSVaG geht davon aus, dass sich die entlastenden Effekte im Jahr 2022 nicht wiederholen werden.

Lebensversicherer: Finanzstärke nahezu konstant

Angesichts der Corona-Pandemie ist es positiv, dass sich die Ergebnisse nur wenig zum Vorjahr verändert haben. Doch bei den meisten Lebensversicherern reichen die Erträge gerade dafür aus, um die Garantien stabil zu bedienen.