Aktuelles

Jeder vierte Haushalt ist energiearm

Haushalte aus allen Einkommensschichten sind von den steigenden Energiepreisen betroffen. Die Zahl der „Energiearmen“, die mehr als 10 Prozent ihres Nettoeinkommens für Energie ausgeben, hat sich seit letztem Jahr verdoppelt und steigt auch in der Mittelschicht.

Weitere Nachrichten

Wo kann man sich Wohneigentum noch leisten?

Nicht mehr als 30 Prozent des verfügbaren Haushaltseinkommens sollte Wohnen nach einer Faustformel kosten: 2020 wäre in 363 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten der Kauf einer 70m²-Wohnung für den Durchschnittshaushalt finanzierbar gewesen.

Einkommen driften nach erster Corona-Welle auseinander

Um eine (weitere) Verschärfung der Einkommensungleichheit abzumildern, sind neben dem Kurzarbeitergeld und Subventionen für Selbstständige weitere sozialpolitische Maßnahmen wichtig. Diskutiert werden Minijobs in sozialversicherungspflichtige Jobs umzuwandeln oder Minijobber*innen vorübergehend ein Recht auf Kurzarbeitergeld einzuräumen.