Aktuelles

Frau Lagarde, so geht das!

Die US-Notenbank hat zweifelsohne aus ihren Fehlern während der Coronapandemie gelernt und korrigiert ihren geldpolitischen Kurs mit den wohl straffsten Anpassungen seit mehr als 30 Jahren. Die EZB sollte sich daran ein Beispiel nehmen.

Junge Erwachsene: ist die Altersvorsorge sinnlos?

Der „Deutsche Altersvorsorge-Index“ notiert im Frühjahr 2022 bei Minus 3,2. Während immer weniger Bürger auf die klassische Altersvorsorge und das Sparen setzen, nimmt die Risikobereitschaft bei Investments stark an.

Weitere Nachrichten

Droht eine Stagflation?

Die zu Jahresbeginn noch gehegte Hoffnung, dass mit der Aufhebung der Corona-Beschränkungen ein «kleiner Wirtschaftsboom» beginnt, wurde durch den Ukraine-Konflikt stark getrübt. Kommt stattdessen eine Rezession oder eine Stagnation auf die Industrieländer zu?

Finanzielle Lage verschärft sich bei jungen Geringverdienern

Für die Hälfte der Jugendlichen wirkte sich die Corona-Pandemie nicht auf das Sparverhalten aus. Doch gerade für die, deren finanzielle Lage schon angespannt ist, wird es schwieriger vorzusorgen: Fast ein Drittel legt jetzt weniger Geld zur Seite als vor der Pandemie.

Prognose für das Börsenjahr 2022

Die Notenbanken sind sich ihrer Verantwortung bewusst und halten die Leitzinsen weiter niedrig und die Aktienmärkte sind anfällig für kräftige Rückschläge. Dennoch ist 2022 als ein „normales“ Aktienjahr mit Renditen um die 7 Prozent zu erwarten.

Datenschutz in Zeiten von Pandemien und Krisen

Zur besseren Bekämpfung der Pandemie wären 71 Prozent bereit, dem Staat personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Dabei geben sie an, dass Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen für sie ein viel stärkerer Eingriff in ihre persönliche Freiheit wären.

Digitale Identität

In den Lockdowns hat sich klar gezeigt: Deutschland hat bei der Digitalisierung der Verwaltung einen hohen Nachholbedarf. Denn diese ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit des Landes, nicht zuletzt um das Vertrauen der Bürger in die Staatsorgane zu erhalten.

Ausgeströmt?! Rechtsmittel bei Ausfällen in der Lieferkette

Pandemiebedingt fehlt es Industrie und Handel derzeit an vielerlei Dingen und die globalen Lieferketten sind ins Stocken geraten. RA Korten erklärt, wer bei Lieferverzögerungen für den Schaden aufkommen muss und inwiefern SARS-COV-2 eine ‚Force Majeur‘ ist.

Kurzmeldungen