Aktuelles

Die Suche nach dem Strippenzieher

Der Ukraine-Krieg verschärft die Anforderungen an Sanktionslistenprüfungen. Unternehmen sind in der Pflicht – sie müssen sicherstellen, dass ihre Geschäftspartner nicht auf internationalen Sanktionslisten stehen und dass es sich um keine sanktionierten UBOs handelt, die indirekt Einfluss auf harmlos auftretende Unternehmen, Personen oder Organisationen nehmen.

Renditegrab Einzelaktien

Depots mit einem hohen Einzelaktien-Anteil performen gegenüber Benchmark-ETFs mit einer klaren Minderrendite – unabhängig davon, ob sie von Laien oder Profis gemanagt werden. Marktbeobachter gehen jedoch davon aus, dass Stock-Picking künftig wieder wichtiger wird.

Weitere Nachrichten

Preisobergrenze auf Öl wirkt tiefer als Embargo

Ein Öl-Price-Cap verknüpft den Ölmarkt mit den Transport-, Finanz- und Versicherungsmärkten, die von den USA und Europa kontrolliert werden. So nutzt der amerikanische Vorschlag die Möglichkeiten, die eine moderne, globale Volkswirtschaft bietet.

Rezession in Europa ist vermeidbar

Das Bild für europäische Aktien ist gar nicht so schlecht. Besonders Industrie- und Automobilwerte sind stark von China abhängig, das in Kürze seine Wirtschaft wieder ankurbeln wird. Das kann auch das Wachstum der zyklischen europäischen Unternehmen beschleunigen.

Dämpfer für die Digitalisierung

Die sich verschlechternden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen belasten zunehmend die Investitionsvorhaben der Unternehmen. So will im kommenden Jahr jedes Dritte weniger oder sogar deutlich weniger in die Digitalisierung investieren.

Growth-Aktien: Langer Atem zahlt sich aus

Der Krieg in der Ukraine hat die Inflation stark angetrieben, wodurch das Verbrauchervertrauen geschwächt wurde. Daher trennten sich viele von Growth-Aktien. Dieser Schritt wäre mit dem richtigen Risikomanagement jedoch nicht nötig.

Assistance-Leistungen gewinnen in unsicheren Zeiten an Bedeutung

Assistance-Leistungen gehören inzwischen zu einer gesellschaftlichen ökologischen, sozialen und ethischen Erwartungshaltung. Aufgrund der aktuellen globalen Risiken steigen der Wunsch und die Nachfrage nach Sicherheit. Deutsche Versicherer erachten Assistance zudem als wichtige Geschäftsmodellfunktion.

BVR: Mehr Investitionsausgaben fördern

Das gestiegene geopolitische Risiko dämpft die Investitionstätigkeit der Unternehmen deutlich. Angesichts der notwendigen Entwicklung einer nachhaltigen Wirtschaft fordert der BVR von der Bundesregierung bessere Rahmenbedingungen für Investitionen.

Weiter sinkendes Rezessionsrisiko

Auch nach dem jüngsten leichten Rückgang bleibt die Rezessionswahrscheinlichkeit in Deutschland weiterhin hoch. Grund dafür sind die wirtschaftlichen Auswirkungen des Ukraine-Kriegs sowie fortdauernde Lieferkettenprobleme durch Chinas rigide Corona-Politik.