Aktuelles

Weitere Nachrichten

Rentenversprechen ist nicht zu halten

Die aktuellen Festsetzungen bei Renteneintrittsalter, Beitragssatz und Sicherungsniveau der gesetzlichen Rentenversicherung können schon mittelfristig nicht mehr gehalten werden. Die Menschen in Deutschland müssen verstärkt selbst vorsorgen und brauchen entsprechende Anreize dazu vom Staat.

Nettowelt und die Bayerische bieten Nettoriester an

Nettoriester bietet einen schlanken Weg, die staatliche Förderung für Kunden zu nutzen und durch die Vorteile der Nettotarife die Zulagen direkt in die Altersvorsorge fließen zu lassen. Für ein leistungsfähiges Angebot trotz des reduzierten Höchstrechnungszinses bietet die Bayerische ausschließlich Nettopolicen an.

Altersvorsorge: Was Selbstständige und Freiberufler 2022 wissen sollten

Der durchschnittliche Selbständige in Deutschland erhält nach seinem Arbeitsleben etwa 50 Prozent des Brutto-Rentenniveaus eines vergleichbaren Vollzeitangestellten. Deshalb ist eine Altersvorsorgepflicht für Selbstständige ab 2024, die nicht für das Alter vorsorgen, geplant. Damit soll die Altersarmut in dieser Personengruppe gesenkt werden – Möglichkeiten dafür gibt es schon heute.

Warum die Aktienrente nicht ausreicht

Die Ampel-Koalition hat entschieden, dass die Aktienrente kommen wird. Ein Konzept, das der Altersvorsorge dient und das bisherige Rentenmodell unterstützen soll. Der Etat von 10 Mrd. Euro erscheint aber als zu gering, um sich beruhigt zurückzulehnen.

Comeback der Riester-Rente

Versicherer konnten 2021 mit einem Plus von 12 Prozent auf gut 310.000 Policen die höchste Anzahl an Riester-Neuabschlüssen seit dem Jahr 2016 verzeichnen. Laut dem BVK zeige dies, dass die geförderte private Altersvorsorge weiterhin gewünscht wird.

Kurzmeldungen