Aktuelles

AfW Positionen zur Bundestagswahl

Von der künftigen Regierung fordert der AfW unter anderem eine einheitliche Aufsicht der unabhängigen Finanzberater*innen unter dem Dach der IHK, den Beibehalt der Provisionsberatung und ein nachhaltiges Rentensystem mit Erhalt der Riester-Rente.

Weitere Nachrichten

Doppelt so viele jobbende Rentner

Ältere Menschen sind deutlich häufiger erwerbstätig als vor zehn Jahren: 2019 waren hierzulande 8 Prozent der Menschen im Alter ab 65 erwerbstätig, Besonders Selbstständige und mithelfende Familienangehörige üben im Rentenalter ihren Beruf häufig jenseits der 65 aus.

Wie sicher ist meine Maklerrente?

Dr. Robert Boels vertritt die Auffassung, dass keines der aktuellen Rentenmodelle für Makler eine garantierte, lebenslange Zahlung einer festen Summe, die mit einer echten ›Rente‹ annähernd vergleichbar wäre, anbietet.

SoVD erteilt rentenpolitischen Plänen der CDU klare Absage

Adolf Bauer, Präsident des Sozialverband Deutschland, kritisiert das aktuelle CDU-Papier zur Reform der Alterssicherung. Eine automatische Erhöhung des Renteneintrittsalters bei steigender Lebenserwartung ist mit der Realität vieler Beschäftigter nicht vereinbar, zudem würden die CDU-Pläne zu einer enormen Rentenkürzungen führen.

Steuerliche Förderung der Absicherung der Arbeitskraft

Mit dem Alterseinkünftegesetz wurde die steuerliche Förderung der privaten Altersversorgung und, falls im Rahmen einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung abgesichert, auch die der Arbeitskraftabsicherung eingeführt. Im Veranlagungszeitraum 2020 können 90 Prozent der Beiträge zu einer privaten Basisrentenversicherung als Sonderausgaben geltend gemacht werden.