Aktuelles

Fünf Schritte, die Aktienkultur zu stärken

Durch die anhaltende Geldentwertung und niedrige Zinsen gewinnen auf Aktien basierende Geldanlagen sowie die Altersvorsorge an Bedeutung. Die Berliner Ampelparteien wollen die aktienbasierten Altersvorsorge mit mehreren Vorhaben fördern und die EU-Kommission verfolgt mit der „Kleinanlegerstrategie“ das Ziel eines besseren Marktzugangs für Geldanlagen mit höherer Rendite.

Geringverdiener sind bei aktienbasierten Geldanlagen benachteiligt

Die Europäische Kommission beschäftigt sich im Rahmen der Kleinanlegerstrategie damit, wie für Privatkunden der Zugang zu renditestärkeren Geldanlagen verbessert werden kann. Geringverdiener zeigen dafür durchaus Interesse, doch mit den Filialschließungen der Banken geht der traditionell leichte Zugang zur Beratung und somit zur Vorsorge verloren.

Weitere Nachrichten

Neue EU-Regeln für Plattformarbeit

Bitkom begrüßt die von der EU-Kommission vorlegte Richtlinie zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Plattformbeschäftigten. Ein einheitlicher Ansatz verhindere einen Flickenteppich von nationalen Regelungen und biete Rechtssicherheit.

Reform des Steuerberatungsgesetzes gefordert

Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) appelliert mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und weiteren Verbänden an die EU-Kommission, nicht von der ursprünglichen Forderung nach Gesetzesänderung abzuweichen.

Kurzmeldungen

Kommentar zur Bargeldobergrenze der EU

Die EU-Kommission arbeitet an Vorschlägen für eine Obergrenze bei Bargeldzahlungen. Diese sollte bei 10 000 Euro liegen, nachdem sich beim normalen Verbraucher auf dem Rückzug befindet.